Keyvisual background

01/2017
Förder- und Finanzierungsprogramme im Bereich Umwelt und Ökologie im Kontext von betrieblichen CSR-Aktivitäten

Multiplikatorenveranstaltung des CSR-Kompetenzzentrums Niederrhein in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH


Datum: Mittwoch, 25. Januar 2017
Uhrzeit: 16.45 bis 20.00 Uhr
Ort: EkoZet - Energie-Kompetenz-Zentrum, Höhenweg 39, 50169 Kerpen


Nach einer ersten Möglichkeit zum informellen Austausch und „Netzwerken“, beginnt die Veranstaltung mit der Begrüßung der Teilnehmer durch Frau Prof. Dr. Beate Braun, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH.


Im Folgenden erhalten die Teilnehmer eine Einführung zu den Unterstützungsangeboten für Unter-nehmen durch das „CSR-Kompetenzzentrum“ durch Frau Sylvia Becker, Projektleiterin des CSR-Kompetenzzentrums Niederrheins, ehe den Teilnehmern durch Herrn Christopher Buers, Ressourceneffizienzberater der Effizienz-Agentur NRW, geeignete Beratungsförderprogramme und Beispiele guter Praxis aus Unternehmen vorgestellt werden.


Abgerundet wird das Programm durch einen Vortrag von Frau Daniela Derißen, Finanzierungsberaterin der Effizienz-Agentur NRW, zum Thema Finanzierungs- und Zuschussprogramme in den Bereichen Innovationen sowie energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse.


Anschließend laden wir Sie zu einem Imbiss und offenen Austausch ein.

01/2017
Konjunkturbericht der Handwerkskammer zu Köln

Die Stimmung in den Unternehmen ist gut! Laut dem Konjunkturbericht der Handwerkskammer zu Köln liegt der Saldo aus guten und schlechten Lageeinschätzungen bei 46 und befindet sich damit auf einem Allzeithoch. Somit hält das Konjunkturhoch im Handwerk weiter an! Alle näheren Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Download:

05/2016
Konjunktur weiter gut in Form - Konjunkturbericht der IHK Köln zum Frühjahr 2016

Im Frühjahr 2016 ist die Stimmung bei den Unternehmen im IHK Bezirk Köln unverändert gut. Auch die Geschäftserwartungen für die kommenden zwölf Monate sind im Vergleich zur Vorumfrage im Dezember/Januar gestiegen. Die Unternehmen blicken positiv nach vorn.

05/2016
WIR gGmbH im Gewerbepark Bergheim eröffnet

Am 19.05.2016 wurde die WIR gGmbH, eine Werkstatt für Menschen mit psychischen Behinderungen, die im nördlichen Rhein-Erkt-Kreis wohnen, offiziell eröffnet. Die Werkstatt in Bergheim umfasst einen Rehabilitations- und Arbeitsbereich.


Wirtschaftsförderer Christian Brink:" Ich freue mich besonders, dass es gelungen ist, neben den etablierten Wirtschaftsbetrieben im Gewerbepark Bergheim- Paffendorf ein Unternehmen anzusiedeln, in dem auch bis zu 120 Menschen mit Einschränkungen die Möglichkeit gegeben ist, am Arbeitsleben teilzunehmen."


Weitere Informationen finden Sie hier.

 Eröffnungsfeier der WIR gGmbH

Begrüßung durch Bürgermeisterin Maria Pfordt

Begrüßung durch Frau Birgit Hummel

10/2015
Lage bestens, Erwartungen getrübt! - Konjunkturbericht der IHK Köln zum Herbst 2015

Im Herbst 2015 melden die Unternehmen im IHK Bezirk Köln eine weiterhin gute Geschäftslage. Nach wie vor wird die Konjunktur entscheidend von der Inlandsnachfrage getragen. Der niedrige Ölpreis, steigende Reallöhne und ein hoher Beschäftigungsstand in der Region sorgen für einen Konsumschub. Die Geschäftserwartungen für die kommenden zwölf Monate sind hingegen deutlich gefallen. Die Sorge um die Zukunft des Euroraumes, ungelöste geopolitische Krisen sowie erhebliche Unsicherheiten in Bezug auf die Entwicklungen in den Schwellenländern und China lassen die Unternehmen mit deutlich weniger Zuversicht auf die kommenden Monate blicken.

09/2015
NRW- Wirtschaftsminister Duin gibt Startschuss für Millioneninvestition in die AO-Europazentrale in Bergheim

im Rahmen einer Ground Breaking Ceremony erfolgte am 07.09.2015 im Gewerbepark Bergheim- Paffendorf mit Gästen aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft der Startschuss für den Bau der neuen Europazentrale von AO. Der britische Marktführer im Online-Handel für Haushaltsgeräte lässt hier auf einer Gewerbefläche von 84.000 Quadratmetern sein neues Zentrallager von 36.000 Quadratmetern und sein neues Verwaltungsgebäude mit 5.000 Quadratmetern bauen. Mittelfristig gedenkt AO dort rund 2.500 Mitarbeiter zu beschäftigen.

Bild vergrößern

 

08/2015
Weiter im Aufwind - Befragung der kleinen und mittleren Unternehmen

Im Sommer 2015 setzt sich der wirtschaftliche Aufschwung der hiesigen Wirtschaft weiter fort. Die Zufriedenheit in den Unternehmen mit ihrer derzeitigen Lage hat sich weiter verbessert. Niedrige Ölpreise, starker Konsum und Niedrigzinsen stärken das wirtschaftliche Umfeld. Auch die Erwartungen an die Entwicklung in den kommenden Monaten sind angestiegen. Die Einschätzung der befragten Unternehmen zeigt, dass der Aufschwung der regionalen Wirtschaft auf einem soliden Fundament steht und der aktuelle Konjunkturtrend aufwärts gerichtet bleibt.

05/2015
Neue Planungen für den Bahnhof Bergheim

Der Rat der Kreisstadt Bergheim hat in seiner Sitzung am 27.04.2015 den Verkauf des Bahnhofsgeländes beschlossen. Die Entscheidung gilt als Maßnahme und Meilenstein zur weiteren Attraktivierung der Bergheimer Innenstadt und Fußgängerzone. Verkauft wird das Bahnhofsgelände an den Bauherrn Bernd Pieroth (Architektenbüro Wilberg). Mit der Entwicklung des Bahnhofsprojektes soll die Zufahrt zum Busbahnhof sowie zum Parkhaus über einen neuen Kreisverkehr abgewickelt und die Anbindung an die Bergheimer Fußgängerzone mit einem großen Platz umgesetzt werden. In einem Arbeitskreis wird die Verwaltung die weiteren Planungen und Entwicklungen begleiten.

 

04/2015
Raum für 100 Arbeitsplätze in Bergheim- Paffendorf

Im Gewerbepark in Bergheim-Paffendorf wird eine Werkstatt für psychisch kranke Beschäftigte der WIR GmbH (Werkstatt für Integration und Rehabilitation) errichtet. Am Mittwoch, den 29.04.2015 wurde das Richtfest gefeiert. Das neue Gebäude bietet auf 2.200 qm in zwei Etagen Raum für bis zu 100 Arbeitsplätze. Im Erdgeschoss werden große Werkstatt- und Lagerhallen errichtet, im Obergeschoss entstehen Büros, eine Kantine und eine Dachterrasse.

Im Dezember können die Beschäftigten im neuen Gebäude die Arbeit aufnehmen.
Christian Brink, Wirtschaftsförderer: "Jeder hat das Recht auf Arbeit. Die WIR GmbH leistet mit ihren Mitarbeitern mit psychischen Behinderungen einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten ganz herzlich."

  

03/2015
Interview mit Bürgermeisterin Maria Pfordt und Wirtschaftsförderer Christian Brink

Ausländische Firmen setzen auf Bergheim. Mit dem britischen Haushaltsgerätehändler AO zieht es ein weiteres internationales Großunternehmen in die linksrheinische Kreisstadt. Über 2.500 neue
Arbeitsplätze werden entstehen. Im Interview sprechen Bürgermeisterin Maria Pfordt und Wirtschaftsförderer Christian Brink über Wachstum, Weitsicht und Willkommenskultur.

09/2014
AO, größter britischer Online-Händler für Haushaltsgeräte, kommt nach Bergheim 

AO World Plc. und die Kreisstadt Bergheim gaben bekannt, dass das britische Online-Handelsunternehmen für Haushaltsgeräte in Bergheim seine Europazentrale mit Zentrallager errichten wird. Damit setzt das aus Bolton stammende, börsennotierte Unternehmen weiter auf Expansionskurs. Auf mehr als 82.000 Quadratmetern plant AO den Bau seiner neuen Verwaltungszentrale mit 5.000 Quadratmetern sowie eines Zentrallagers mit mehr als 30.000 Quadratmetern. Bis zu 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen hier mittelfristig arbeiten. Aktuell sucht AO 260 Mitarbeiter, um Ende März 2015 in Deutschland an den Start gehen zu können.