Keyvisual background

07/2017
Einladung zum Gründernachmittag am 1. September 2017 

Sie beabsichtigen sich selbständig zu machen oder sind seit kurzem selbständig? Sie fragen sich, wie Sie Kunden gewinnen und wie Sie diese auch langfristig halten können?
Für Ihre Selbständigkeit sind ein gut durchdachter Businnessplan sowie das Marketing ein zentraler Erfolgsfaktor. Wichtig sind eine passende Marketing- und Vertriebsstrategie.
Gespräche mit Banken und Investoren zur Finanzierung eines Unternehmens oder einer Unternehmensgründung ähneln Verkaufsgesprächen: Am Ende zählen Überzeugungskraft, Vertrauen und die Qualität der Argumente.
Zudem gibt es für Existenzgründer und Jungunternehmer eine Fülle von Fördermöglichkeiten.


dann sind Sie beim Gründernachmittag der Industrie- und Handelskammer zu Köln (IHK) genau richtig:


Am 1. September 2017

14:00 - 17:00 Uhr
MEDIO.RHEIN.ERFT
Raum M1 (1.OG) Konrad-Adenauer-Platz 1 50126 Bergheim-Mitte

(direkt neben dem Rathaus, Bethlehemer Straße 9-11)

07/2017
Digitalisierungsumfrage

Die Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH (WFG) hat im Rahmen der REload-Studie eine Umfrage
zur Digitalisierung der regionalen Unternehmen gestartet.

Im ersten Schritt soll herausgefunden werden, welche Chancen aber auch welche Risiken die
regionalen Unternehmen im Bereich der Digitalisierung verorten, welche konkreten Bedarfe Sie
sehen und welche Unterstützung Sie ggf. benötigen. Vor diesem Hintergrund haben wir die
Umfrage ins Leben gerufen und einen Online-Fragebogen gemeinsam mit der Rheinischen
Fachhochschule Köln entwickelt.

Ziel ist es, die Unternehmen nach der Auswertung zu unterstützen und möglicherweise
entsprechende Fördermittel zu akquirieren.

05/2017
Konjunkturbericht der IHK Köln zum Frühjahr 2017 - Sehr gute Lage

Zum Frühjahr 2017 melden die Unternehmen im IHK Bezirk eine sehr gute Lage. Die Unternehmen in der Region haben wieder Vertrauen in die Konjunktur. Der eingeschlagene Wachstumskurs dürfte sich angesichts der guten Stimmung sowie der nach wie vor zuversichtlichen Erwartungshaltung an die kommenden Monate weiter verfestigen. Als Risiken für die Geschäftsentwicklung bleiben die Auslandsnachfrage und der Fachkräftemangel im Fokus. Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen in der Region zeigt weiterhin keine nennenswerte Dynamik. Das Außenhandelsgeschäft hat sich vom Jahresende 2016 bis zum Frühjahr 2017 trotz der vielfältiger Risiken im internationalen Umfeld weiter leicht stabilisiert. Dennoch sehen die Unternehmen auf Grund des nach wie vor schwierigen Umfeldes nicht allzu optimistisch in den weiteren Jahresverlauf. Die Unternehmen zeigen weiterhin moderate Bereitschaft zum Beschäftigungsaufbau.

03/2017
NRW-Förderwettbewerb "START-UP-Hochschul-Ausgründungen" - neue Wettbewerbsrunde für Gründer gestartet

Bis zum 31. Mai 2017 sucht das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF) zum fünten Mal Hochschulabsolventinnen und -absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ein Unternehmen gründen wollen. Mit Hilfe der Förderung können die Gründerinnen und Gründer Forschungsergebnisse und Know-how zur Marktreife entwickeln, ihr Geschäftskonzept optimieren und die Gründung eines eigenen Unternehmens vorbereiten. Für jedes im Wettbewerb erfolgreiche Projekt stehen über einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten Fördermittel in Höhe von maximal 240.000 € zur Verfügung. Die Förderquote beträgt i. d. R. 90 %. 


Zum Wettbewerb finden wieder Informationsveranstaltungen an folgenden Terminen statt:  

- 15.03.2017, Düsseldorf (MIWF), 10:00 - 12:00 Uhr
- 17.03.2017, Aachen (RWTH Aachen), 15:00 - 17:00 Uhr
- 21.03.2017, Bochum (RUB), 14:00 - 16:00 Uhr
- 30.03.2017, Paderborn (Uni Paderborn), 14:00 - 16:00 Uhr 


Weitere Informationen, die Antragsunterlagen zum Förderprogramm und die Möglichkeit, sich zu den Informationsveranstaltungen anzumelden, stehen unter www.ptj.de/hochschulausgruendung und www.efre.nrw.de zur Verfügung.