Keyvisual background

Beratung für Menschen mit Behinderung

Behindertenbeauftragte

Ziel der UN-Behindertenrechtskonvention und des Behindertengleichstellungsgesetzes Nordrhein-Westfalen (BGG NW) ist es, die Benachteiligung von Menschen mit Behinderung zu beseitigen und zu verhindern sowie eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Leben in der Gemeinschaft zu gewährleisten und ihnen eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.
 
Um diese Ziele zu verwirklichen, wurde Frau Edith Wüllner neben ihren Aufgaben als Leiterin der Abteilung Fürsorge und Betreuung zur Behindertenbeauftragten der Stadt Bergheim bestellt.
 
Die Behindertenbeauftragte ist Ansprechpartner und Interessenvertretung für alle Menschen mit Behinderung in unserer Stadt. Durch koordiniertes Handeln werden die Belange Behinderter bei den verschiedenen Verwaltungsprozessen berücksichtigt.
 
Die wesentlichen Aufgaben als Behindertenbeauftragte sind:

  • die Durchsetzung der Gleichbehandlung von Menschen mit und ohne Behinderung, 
  • Erstinformation und Beratung für behinderte Menschen und ihre Angehörigen, gezielte Weitervermittlung an Beratungsstellen und Behindertenvereine
  • die Entgegennahme von Anregungen und Beschwerden behinderter Menschen,
  • die Anregung von Maßnahmen, die darauf gerichtet sind, Benachteiligungen von Menschen mit Behinderung abzubauen oder deren Entstehen entgegen zu wirken, sowie möglichst barrierefreie Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderung in Bergheim zu schaffen.

Bauen für Alle - barrierefrei

Die Checkliste "Bauen für Alle - barrierefrei" richtet sich an Fachleute aus Planung, Architektur und Bauhandwerk, aber natürlich auch an alle anderen interessierten Bürgerinnen und Bürger, die sich über die Grundlagen des barrierefreien Bauens informieren möchten. In der Broschüre finden Sie zudem detaillierte Tipps für die Planung.
 
Die Broschüre können Sie hier herunterladen: 

Checkliste "Bauen für Alle - barrierefrei"

Barrierefreier Zugang zu Arztpraxen

Behindert ist man nicht – behindert wird man. Zum Arzt muss aber jeder einmal. 

Die Behindertenbeauftragte der Stadt Bergheim hat Bergheimer Arztpraxen zu Barrieren für Menschen mit Behinderung befragt. 

Sinn der Aktion ist es, dass Menschen mit Behinderung einen Arzt finden können, bei dem ein Arztbesuch nicht bereits an der Eingangstür endet, weil u.a. Stufen zum Hauseingang nicht überwunden werden können oder die Türen nicht breit genug sind, damit ein Rollstuhl durchpasst. 

Die Ergebnisse wurden in einer Liste zusammengefasst. Anhand der Liste ist zu erkennen, welche Arztpraxen uneingeschränkt und welche Arztpraxen weitgehend auch für Rollstuhlfahrer erreichbar sind und welche Praxen zumindest für Gehbehinderte zugänglich sind. Außerdem ist zu erkennen, für welche Praxen ein Behindertenparkplatz vorhanden ist, ob die Belange von Sehbehinderten berücksichtigt sind oder ob eine Behindertentoilette vorhanden ist. 

Die Angaben sind der Stadt Bergheim von den Arztpraxen selbst übermittelt worden. 

Die Liste können Sie hier herunterladen: 

"Barrierefreier Zugang zu Arztpraxen"

Verkehrssicherheit für Menschen mit Behinderungen

Vernetzte Verkehrssicherheitsarbeit für Kinder, Senioren und Menschen mit Behinderungen - KUK Bergheim

KUK Bergheim

Die Kreisstadt Bergheim hat in Koordination mit Netzwerkpartnern eine spezielle Unfallkommission auch für Menschen mit Behinderungen eingerichtet.
Um die Verkehrssicherheit in der Kreisstadt Bergheim zu verbessern sollen in dieser Kommission auch Fragen der Mobilität und Barrierefreiheit im Verkehr für Menschen mit Behinderungen angesprochen werden. Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen wirken in der Kommission mit. Notwendige Maßnahmen können in Absprache mit allen Beteiligten koordiniert und gezielt durchgeführt werden. Hierzu brauchen wir Ihre Hilfe.

Wenn Sie

• besondere Gefahrenpunkte gerade für Menschen mit Behinderungen im Straßenverkehr kennen
• Anregungen haben oder Verbesserungsvorschläge diesbezüglich machen können

wenden Sie sich an die Ihre Behindertenbeauftragte Frau Edith Wüllner.


 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das KUK-Bergheim-Logo oben.