Keyvisual background

Citymanagement

Die 1.000 Meter lange Bergheimer Fußgängerzone ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal in der Region und schon immer die Visitenkarte der Kreisstadt. Deshalb ist und bleibt die Entwicklung der Innenstadt ein zentrales Thema. 
Lebendig und attraktiv soll die Innenstadt sein, ein gefragter Ort, um zu verweilen, einzukaufen und zu erleben.

Gemeinsam wird ein neuer Weg beschritten.

Das Citymanagement als verantwortliche städtische Abteilung im Fachbereich Stadtentwicklung und Stadtmarketing hat sich auf den Weg gemacht, um dieses Ziel zu erreichen. Nicht allein, sondern gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern und den verschiedenen Innenstadtakteuren. Perspektiven und Ideen wurden entwickelt. Viele Maßnahmen gilt es umzusetzen. Denn nicht eine einzelne Maßnahme allein, sondern ein vielschichtiges Handlungskonzept ist gefragt, um ein positives Image der Stadt zu schaffen und die City zu einem Wohlfühl- und Erlebensort zu machen.

Der Prozess hat begonnen im ständigen Austausch mit den Stadtakteuren und der Bürgerschaft.

Bürger denken und gestalten ihre Stadt

Anfang 2015 gründete sich die Gruppe der Kreisstadtdenker. Das sind zurzeit 25 engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Bergheim, die gemeinsam Projekte entwickeln, um die Fußgängerzone als lebendigen Treffpunkt erlebbar zu machen und die Aufenthaltsqualität in der City zu verbessern. 

Erste Projekte

Die ersten Projekte des Citymanagement, der WIG und der Stadtakteure wurden bereits umgesetzt: