Keyvisual background

Flüchtlingshilfe

Bergheim aktiv für Flüchtlinge

Die Bereitschaft der Bergheimerinnen und Bergheimer, sich für Flüchtlinge und deren schwieriger Situation einzusetzen, ist sehr groß. Viele Hilfen werden bereits organisiert, es wird aber auch weiterhin sehr viel Hilfe gebraucht.


Ihr schneller Kontakt per E-Mail:

Die Flüchtlingshilfe Bergheim


Wie können Sie die Flüchtlingshilfe unterstützen?

Wohnungen gesucht!

Wohnungen werden dringend gesucht. Nachgefragt werden Wohnungen aller Größenordnungen. Ob Appartements oder Kleinwohnungen für Singles oder Paare oder Mehrzimmerwohnungen für kleine und größere Familien. Wenn Sie Wohnraum anbieten oder ggfls. vermitteln können, wenden Sie sich bitte an die Flüchtlingshilfe Bergheim. Bitte geben Sie im Betreff „Wohnungsangebot“ an.

Geldspenden

Sie  können jederzeit an Hilfsorganisationen oder auch unmittelbar an die Kreisstadt Bergheim gerichtet werden. Spenden an die Kreisstadt Bergheim sollten auf dem Überweisungsträger den Zusatz „Flüchtlingshilfe“ oder einen ähnlichen Zusatz erhalten.

Die IBAN lautet: DE86 37050299 0142002500.

Auf Wunsch wird eine Spendenquittung ausgestellt. Dies kann auf dem Überweisungsträger vermerkt oder bei der Stadt unmittelbar angefordert werden (Frau Schmitz, 02271/ 89681, Alice6710f240c55c4dd19b7ce2734c91351c.Schmitz@8d85596e59834b4c9972e49cddde3b8aBergheim.de).

Sachspenden...

...wie Hausrat, Bettwäsche, kleinere Elektroartikel usw.


Sie können per E-Mail bei der Flüchtlingshilfe Bergheim gemeldet werden. Sachspenden sollten in einem ordentlichen Zustand sein (bitte digitales Foto beifügen), insbesondere darf von Elektrogeräten keine Gefahr ausgehen. Für mögliche Sachspenden vermitteln wir geeignete Flüchtlingsfamilien oder Einzelpersonen. Bei einem Überangebot kann es im Einzelfall vorkommen, dass das Angebot nicht abgefragt wird. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Sonstige Sachspenden

Insbesondere Möbel, Küchen oder sonstige sperrige Gegenstände- können im Regelfall nicht angenommen werden.

Persönliches Engagement

Es  kann vielfältig sein und bedarf stets einer genauen Abwägung. Ansprechpartner können unter anderem die Stadtteilbüros in Süd-West FuNTASTIK, Frau Alt-Kaul, 02271/ 983777, Elisabethd8db5b24378d4146bffe6d53f0d45dea.Alt-Kaul@b099ccb318eb48c987b33b53ce2d3fe0Bergheim.de bzw. Integrationsbüro, Frau Strohmeier, 02271/ 966027,Iris49e8adb0a19e4030965520ee3c190009.Strohmeier@fe44e148710a4e8db1e502edffb9a505Bergheim.de, in Quadrath-Ichendorf der StadtteilLaden, Frau Eckart, 02271/ 5689896, Marion557a36561c27436b8f8817bdc6571236.Eckart@dbd3b011b1754632abfce884cbc0d3a6Bergheim.de.
 
Die Kreisstadt Bergheim ist bemüht, die vielfältigen Angebote zu koordinieren. Ansprechpartnerin ist Sabine Niehus, 02271/89709, E-Mail:Sabine.Niehus@bergheim.de

Patinnen und Paten gesucht!

Zur Betreuung von Einzelpersonen oder Familien suchen wir ehrenamtliche Patinnen oder Paten. Aufgabe der Patenschaft ist es, die entsprechenden Personen über einen längeren ggfls. auch über einen mehrjährigen Zeitraum zu begleiten. Dazu gehören insbesondere in den ersten Wochen vor allem die Unterstützung beim Kennenlernen der Umgebung (Einkaufs- und Treffmöglichkeiten, wo finde ich was, Kitas), schulischen Angelegenheiten, Begleitung zu Ämtern und Ärzten usw. sowie allgemeinen Alltagsangelegenheiten.
Wenn Sie Patin oder Pate werden wollen, melden Sie sich bitte unter Flüchtlingshilfe Bergheim. Bitte geben Sie im Betreff „Pate“ an.

Dolmetscherinnen und Dolmetscher gesucht!

Für die Übersetzung in verschiedene Sprachen suchen wir ehrenamtliche Dolmetscherinnen und Dolmetscher. Gefragt sind insbesondere die Sprachen arabisch, türkisch, französisch, persisch (Farsi oder Dari), russisch, serbisch, albanisch, Roma, kroatisch, tigrinisch (Eritrea), paschtunisch, urdunisch. Wer bei Gesprächen übersetzen kann und möchte, meldet sich bitte unter Flüchtlingshilfe Bergheim. Bitte geben Sie im Betreff „Dolmetscher“ und im Text Ihre Sprache sowie Ihre Telefonnummer an. Wir führen Sie in einer Liste und rufen Sie bei Bedarf an.

Sprachvermittler gesucht!

Die meisten hier ankommenden Flüchtlinge sprechen nicht unsere Sprache. Die Kenntnis der deutschen Sprache ist aber Voraussetzung für Bildung und Aufenthalt in Deutschland. Nur in seltenen Fällen kommen ankommende Flüchtlinge zeitnah in den Genuss von Integrationskursen. Hilfreich wäre eine grundlegende Sprachvermittlung. Wenn Sie sich eine ehrenamtliche Sprachvermittlung mit Flüchtlingen zutrauen und vorstellen können, wenden Sie sich bitte an Flüchtlingshilfe Bergheim. Bitte geben Sie im Betreff „Sprachangebot“ und im Text an, wie Sie sich die Sprachvermittlung vorstellen (haben Sie ggfls. schon mal Sprache unterrichtet?).