Keyvisual background

Gremien und Nebentätigkeiten

Im Interesse einer größtmöglichen Transparenz gibt Frau Bürgermeisterin Pfordt bekannt, in welchen Gremien sie tätig ist und welche Nebentätigkeiten sie ausübt.
 
Frau Bürgermeisterin Pfordt gehört folgenden Gremien an:

  • Gemäß § 16 des Korruptionsbekämpfungsgesetzes hat die Bürgermeisterin gegenüber dem Landrat als untere staatliche Verwaltungsbehörde schriftlich Auskunft über ihre Gremientätigkeit en zu geben. Im Interesse größtmöglicher Transparenz gibt Frau Bürgermeisterin Pfordt diese Informationen auch in öffentlicher Sitzung, zu dem werden sie im Internet veröffentlicht.

    Die Bürgermeisterin gehört zurzeit den folgenden Gremien an:

    a) Vertretung gem. § 113 GO NRW

    Delegierte in der Mitgliederversammlung des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes gem. Ratsbeschluss vom 08.09.2014 - keine Vergütung -

    stellvertretendes Mitglied in der Zweckverbandsversammlung der Volkshochschule Bergheim gem. Ratsbeschluss vom 08.09.2014 - keine Vergütung,

    Zweckverbandsvorsteherin des Zwecksverbandes :terra nova lt. Beschluss vom 04.12.2014
    - keine Vergütung

    Vorsitzende des Aufsichtsrates der Entwicklungsgesellschaft Bergheim gemeinnützige GmbH gem. Beschluss vom 09.12.2014 - keine Vergütung

    Mitglied in der Mitgliederversammlung der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) gem. Ratsbeschluss vom 08.09.2014 - keine Vergütung-

    Mitglied des Beirates des Krankenhauses „Maria Hilf“ kraft Amtes - keine Vergütung-

    stellvertretendes Mitglied des Verwaltungsrates der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale Rhein-Erft-Rur (KDVZ) gem. Wahl durch die Verbandsversammlung vom 31.10.2014
    - keine Vergütung-


    b) Gremientätigkeit aufgrund Vorschlag der Bürgermeisterkonferenz
     
     stellvertretendes Mitglied im Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft-GmbH
    - 102,26/Sitzungsgeld- (lt. Satzung 4 Sitzungen/Jahr)

    Mitglied im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Brühl
    - keine Vergütung-


    c) weitere Gremientätigkeit

    Mitglied im Europarausschuss des Dt. Städte- und Gemeindebundes
    - keine Vergütung-

    stellvertretendes Mitglied im Europarat des Dt. Städte- und Gemeindebundes
    - keine Vergütung-

    stv. Vorsitzende der Revierkonferenz der Innovationsregion Rheinisches Revier GmbH
    - keine Vergütung



    Gemäß § 17 des Korruptionsbekämpfungsgesetzes ist die Bürgermeisterin verpflichtet, ihre Nebentätigkeiten gegenüber dem Rat anzuzeigen. Die beamtenrechtlichen Bestimmungen für Nebentätigkeiten des Landesbeamtengesetzes (LBG NRW) und der Nebentätigkeitsverordnung (NtV NRW) finden Anwendung und werden von der Bürgermeisterin eingehalten.

    Derzeit übt Frau Bürgermeisterin Pfordt folgende Nebentätigkeiten aus:

    Mitglied im Regionalbeirat Erft der Kreissparkasse Köln kraft Amtes
    - pauschaler Auslagenersatz 200 € je Sitzung (durchschn. 2 Sitzungen/Jahr)

    Mitglied des Kommunalbeirates Rhein-Erft der RWE Rhein-Ruhr AG gem. der Beirats-Geschäftsordnung - 110,- € Sitzungsgeld - (durchschn. 2 Sitzungen/Jahr)


    Mitglied des Verbandsrates Erftverband gem. Beschluss Verbandsversammlung vom
    - 43,00 € Sitzungsgeld (durchschn. 4 Sitzungen/Jahr)