Keyvisual background

Jahresabschluss 2014

Erstmals seit drei Jahren schließt die Kreisstadt Bergheim wieder mit einem Jahresüberschuss ab

Der Jahresüberschuss des Haushaltsjahres 2014 beträgt TEUR 941. Das Jahresergebnis liegt damit um TEUR 11.746 über dem Haushaltsplanansatz bzw. TEUR 14.304 über dem fortgeschriebenen Haushaltsansatz.

Das Eigenkapital zum 31. Dezember 2014 beträgt TEUR 152.730. Die Ausgleichsrücklage wurde bereits durch den Fehlbetrag 2012 vollständig aufgezehrt. Der Jahresfehlbetrag 2013 reduzierte die Allgemeine Rücklage. Aufgrund des Ergebnisses des Jahresabschlusses 2014 kann die Ausgleichsrücklage wieder um TEUR 941 aufgestockt werden und die Aufstellung eines Haushaltssicherungskonzeptes ist somit nicht erforderlich.

Die Bilanzsumme zum 31. Dezember 2014 beträgt TEUR 537.371. Das Anlagevermögen beträgt TEUR 510.207. Es hat einen Anteil an der Bilanzsumme von 94,9 %. Die wesentlichen Positionen des Anlagevermögens sind das Infrastrukturvermögen (TEUR 260.871), die bebauten Grundstücke (TEUR 145.828) und die unbebauten Grundstücke (TEUR 62.077).

Die Verbindlichkeiten aus Krediten für Investitionen betragen TEUR 100.827. Zum 31. Dezember 2014 weist die Stadt auch Verbindlichkeiten aus Krediten zur Liquiditätssicherung in Höhe von TEUR 18.000 aus. Insgesamt stiegen somit die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten um TEUR 2.468.

Details entnehmen Sie bitte dem Jahresabschlussbericht 2014 (pdf-Dokument, 2.928 KB)