Keyvisual background

Pressemeldungen

Erhalt der denkmalgeschützten Mauer an der Domackerstraße erfordert die Entnahme von Bäumen und Sträuchern

Die historische Stützmauer entlang der Domacker Straße in Quadrath-Ichendorf ist Teil des Denkmals Pfarrkirche St. Laurentius und fällt darüber hinaus in den Umgebungsschutz des denkmalgeschützten Gebäudes Domackerstraße 71, einem Vierkanthof, welcher sich direkt gegenüber befindet.

Aus dieser Stützmauer haben sich zum wiederholten Male Steine gelöst. Ursächlich hierfür ist der Wurzeldruck der sich auf der Mauer befindlichen Sträucher und Bäume. Zum Erhalt der Mauer und auch der Wiederherstellung der Verkehrssicherheit muss in Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde der Bewuchs entnommen werden. Soweit möglich, erfolgt dies inklusive Rodung der Wurzel. Bei größeren Gehölzen verbleibt die Wurzel zur Verhinderung von weiteren Schäden im Boden. Anschließend werden die Schäden an der Mauer fachmännisch behoben.

Die Arbeiten werden im Oktober 2020 durchgeführt, um noch vor dem Winter die Schäden an der Mauer zu beseitigen. Während der Arbeiten kann es zu Einschränkungen bei der Nutzung dieses Bereichs kommen. Hierfür bittet die Stadtverwaltung schon im Vorfeld um Verständnis.

Auskunft erteilt:
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon: 02271 – 89 651
Fax: 02271 – 89 71651
E-Mail : Christina.Conen@bergheim.de


Fachauskunft erteilt:
Betriebshöfe
Frank Schneider
Telefon: 02271 – 89578
E-Mail : Frank.Schneider@bergheim.de

zurück