Keyvisual background

Pressemeldungen

Augen auf: Die ersten Frühjahrsboten zeigen sich auf den Grünflächen der Kreisstadt Bergheim

Die Anzahl der Blühstreifen auf städtischen Flächen hat in den letzten Jahren erkennbar zugenommen. Durch deren Anbau entstehen wertvolle Lebensräume für zahlreiche Insekten, die ansonsten nur noch geringe Überlebenschancen in der heutigen, intensiv genutzten, Landschaft hätten. Blühstreifen bieten also Insekten, Vögeln und Kleintieren einen geeigneten Lebens- und Rückzugsraum.

Die Kreisstadt Bergheim hat bereits ca.1,6 Hektar Rasenflächen in Blühstreifen umgewandelt. Zur Ergänzung dieses Angebotes wurden vom städtischen Betriebshof rund 95.000 Blumenzwiebeln auf verschiedenen Flächen in den Stadtteilen Bergheim-Mitte, Quadrath-Ichendorf und Thorr gepflanzt. Bei der Auswahl der Blumenzwiebelmischungen wurde darauf geachtet, dass sie früh mit der Blüte beginnen und diese lange anhaltend ist, so dass die heimische Tierwelt bereits ab Frühjahr einen Schutzbereich haben.

Schon jetzt sind die ersten Pflanzen zu sehen und kündigen den Beginn des Frühlings an. Leider mussten die Mitarbeiter des Betriebshofs feststellen, dass an verschiedenen Stellen Austriebe abgebrochen sind. So z. B. auf der Grünfläche Köln-Aachener-Straße zwischen Wacholderweg und Kreisverkehr Frenser Straße oder die Grünanlage Zievericher Straße in Thorr.

Die Verwaltung möchte kein Betretungsverbot der Flächen aussprechen bzw. die Bereiche gegen Betreten sperren. Vielmehr soll auf die Frühjahrsblüher aufmerksam gemacht werden, damit die Nutzer der Flächen auf diese achten können. Daher die Bitte: Augen Auf! Die Bereiche mit den Blumenzwiebeln sind durch den schwächeren Grasbewuchs leicht zu erkennen und sind nicht nur
für die Tiere vorteilhaft, sondern verbessern auch die Umwelt für uns Menschen.

Auskunft erteilt:
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon: 02271 – 89 651
Fax: 02271 – 89 71651
E-Mail : Christina.Conen@bergheim.de


Fachauskunft erteilt:
Betriebshöfe
Frank Schneider
Telefon: 02271 – 89578
E-Mail : Frank.Schneider@bergheim.de

zurück