Keyvisual background

Gewerbean-, um- und -abmeldung

Sofern sich Ihr Betriebssitz im Stadtgebiet Bergheim befindet müssen alle Gewerbemeldungen zeitgleich mit Aufnahme der Tätigkeit, Änderung des Betriebssitzes oder der Tätigkeit oder der Aufgabe des Betriebes erfolgen. Sollte die Meldung nach 3 Monaten der Aufnahme, Änderung oder Aufgabe vorgenommen werden, kann ein Ordnungswirdrigkeitenverfahren eingeleitet werden.

 

Gewerbeanmeldung Einzelunternehmen (§ 14 GewO)

Diese Anmeldung kommt für Sie in Betracht, wenn Sie nicht in einem Handelsregister eingetragen sind.

Folgende Unterlagen werden benötigt:


  • Personalausweis oder Pass (mit Meldebescheinigung, sofern Sie nicht in Bergheim wohnen)
  • Nachweis über den Eintrag in der Handwerkskammer bei handwerklichen oder handwerksähnlichen Tätigkeiten (nähere Informationen hierzu finden Sie weiter unten)
  • bei Ausländerinnen und Ausländern: gültige Aufenthaltsbescheinigung ohne Auflagen
  • bei angemieteten Geschäftsräumen: Mietvertrag

    Die Gebühr für eine Gewerbeanmeldung beträgt :
  • für natürliche Personen und vertrtetungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften, die keine juristischen Personen sind 26,00 €


Die Zahlung vor Ort ist auch per EC-Karte möglich.


Grundsätzlich ist zur Gewerbeanmeldung eine persönliche Vorsprache erforderlich. Sie können sich auch von einer Person vertreten lassen. Dazu muss diese Person eine schriftliche Vollmacht, Ihren Personalausweis und den eigenen Personalausweis mitbringen.



Eine schriftliche Anmeldung ist nur bei Tätigkeiten, die nicht besonderen Zulassungsvoraussetzungen (erlaubnispflichtige und überwachungsbedürftige Tätigkeiten) unterliegt, möglich. Sollten Sie die Anmeldung schriftlich (postalisch, per Email oder per Fax) vornehmen, müssen alle erforderlichen Unterlagen dem ausgefüllten Anmeldevordruck (Download siehe unten) beigefügt sein.

Nur bei schriftlichen Anmeldungen (postalisch, per Email oder Fax) ist die Verwaltungsgebühr vorab unter Angabe des


Kassenzeichens 0064.1900003


auf das Konto der Kreissparkasse Köln

IBAN: DE86 37050299 0142002500 SWIFT: COKSDE33XXX


oder

der Volksbank

IBAN: DE43 37069252 1001900010, SWIFT: GENODED1ERE,


zu überweisen.

Alternativ kann ein Verrechnungsscheck den Unterlagen beigefügt werden.

Für die Anmeldung handwerklicher oder handwerksähnlicher Tätigkeiten ist die Vorlage der Eintragung bei der Handwerkskammer erforderlich. Nähere Informationen zur Abgrenzung und Einteilung handwerklicher Tätigkeiten erhalten Sie bei der Handwerkskammer:

Handwerkskammer zu Köln
Heumarkt 12
50667 Köln
Tel.: 0221/20220


Bei der Gewerbeanmeldung erlaubnispflichtiger oder überwachungsbedürftiger Tätigkeiten sind die entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen zu beachten!


Gewerbeanmeldung online

Gewerbeanmeldung Handelsregisterfirmen (§ 14 GewO)

Die Gewerbeanmeldung von juristischen Personen oder Personengesellschaften kann erst nach Eintragung im Handelsregister vorgenommen werden.

Folgende Unterlagen werden benötigt:


  • Personalausweis(e) des/der Geschäftsführer(s)
  • bei Ausländerinnen und Ausländern: gültige Aufenthaltsbescheinigung ohne Auflagen
  • aktueller Auszug aus dem Handelsregister
  • bei angemieteten Geschäftsräumen: Mietvertrag

    Die Gebühr für eine Gewerbeanmeldung beträgt:
  • für natürliche Personen und vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften, die keine juristischen Personen sind 26,00 €
  • für juristische Personen, auch wenn sie vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften sind 33,00 €
  • für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter bei juristischen Personen 13,00 €

Die Zahlung vor Ort ist auch per EC-Karte möglich.


Nur bei schriftlichen Anmeldungen (postalisch, per Email oder Fax) ist die Verwaltungsgebühr vorab unter Angabe des

Kassenzeichens 0064.1900003
auf das Konto der Kreissparkasse Köln
IBAN: DE86 37050299 0142002500 SWIFT: COKSDE33XXX
oder
der Volksbank
IBAN: DE43 37069252 1001900010, SWIFT: GENODED1ERE,
zu überweisen.
Alternativ kann ein Verrechnungsscheck den Unterlagen beigefügt werden.

Sollte eine erlaubnispflichtige oder überwachungsbedürftige Tätigkeit angemeldet werden, ist auch hier die Vorlage der entsprechenden Erlaubnis oder Unterlagen erforderlich. Grundsätzlich ist eine persönliche Vorsprache des Vertretungsberechtigen erforderlich. Die Anmeldung kann aber auch durch einen Bevollmächtigten vorgenommen werde. Dazu ist eine schriftliche Vollmacht, der Personalausweis der/des Geschäftsführer(s) und der Personalausweis des Bevollmächtigten erforderlich.


Gewerbeanmeldung online


Erlaubnispflichtige Tätigkeiten:

  • Betrieb einer Schank- und Speisewirtschaft
  • Betrieb einer Spielhalle
  • Aufstellen von Geld- oder Warenspielgeräten
  • Reisegewerbe
  • Maklererlaubnis (Erlaubnis erteilt Rhein-Erft-Kreis, Antrag ist aber bei der Kreisstadt Bergheim zu stellen, sofern sich Ihr beabsichtigter Betriebssitz in Bergheim befindet)
  • Bewacher
  • Pfandleiher
  • Güterkraftverkehr, Personenbeförderung - Erlaubnis erteilt Rhein-Erft-Kreis, Willy-Brandt- Platz 1, 50126 Bergheim, Tel: 02271-83-0
  • Arbeitnehmerüberlassung - Erlaubnis erteilt Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen, Josef-Gockeln-Straße 7, 40474 Düsseldorf, Tel.: 0211-4306-0

Hier ist die Vorlage der Erlaubnis bei der Gewerbeanmeldung erforderlich.


Überwachungsbedürftige Tätigkeiten sind in § 38 Gewerbeordnung abschließend aufgezählt. Für die Anmeldung dieser Tätigkeiten ist zusätzlich zu den o.g. Unterlagen ein polizeiliches Führungszeugnis und ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister vorzulegen. Beide Unterlagen können beim Einwohnermeldeamt/Gewerbeamt Ihres Wohnsitzes beantragt werden.


Für die Anmeldung erlaubnispflichtiger und überwachungsbedürftiger Tätigkeiten ist eine persönliche Vorsprache erforderlich

Gewerbeummeldung (§ 14 GewO)

Eine Gewerbeummeldung ist erforderlich, wenn Sie mit Ihrem Betrieb innerhalb des Stadtgebietes Bergheim umziehen oder sich die Tätigkeit des Gewerbes ändert. Änderungen im Bereich der Geschäftsführung bei Handelsregisterfirmen sind unter Vorlage des aktuellen Handelsregisterauszuges anzuzeigen.



Folgende Unterlagen werden benötigt:


  • Personalausweis
  • bei Ausländerinnen und Ausländern: Aufenthaltsbescheinigung ohne Auflagen
  • bei juristischen Personen: Handelsregistereintragung
  • bei handwerksähnlichen oder handwerklichen Tätigkeiten: Eintragung der Handwerkskammer
  • bei erlaubnispflichtigen und überwachungsbedürftigen Tätigkeiten: Vorlage der Erlaubnis bzw. erforderlichen Unterlagen (Original oder beglaubigte Kopie)
  • bei angemieteten Geschäftsräumen: Mietvertrag

    Die Gebühr für eine Gewerbeummeldung beträgt:
  • für natürliche Personen und vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personalgesellschaften, die keine juristischen Personen sind 26,00 €
  • für juristische Personen, auch wenn sie vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften sind 33,00 €
  • für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter bei juristischen Personen 13,00 €

    Die Zahlung vor Ort ist auch per EC-Karte möglich.

Bei einer Sitzverlegung Ihres Betriebes in eine andere Stadt ist eine Gewerbeabmeldung in Bergheim erforderlich, sowie eine Gewerbeanmeldung beim zuständigen Gewerbeamt des neuen Betriebssitzes.

Grundsätzlich ist eine persönliche Vorsprache des Vertretungsberechtigen erforderlich. Die Anmeldung kann aber auch durch einen Bevollmächtigten vorgenommen werde. Dazu ist eine schriftliche Vollmacht, der Personalausweis der/des Geschäftsführer(s) und der Personalausweis des Bevollmächtigten erforderlich.

Für eine schriftliche Ummeldung (postalisch, per Email oder Fax) werden o.a. Unterlagen in Kopie und der ausgefüllte Ummeldevordruck (Download siehe unten) benötigt.

Nur bei schriftlichen Ummeldungen (postalisch, per Email oder Fax) ist die Verwaltungsgebühr vorab unter Angabe des

Kassenzeichens 0064.1900003


auf das Konto der Kreissparkasse Köln

IBAN: DE86 37050299 0142002500 SWIFT: COKSDE33XXX


oder

der Volksbank

IBAN: DE43 37069252 1001900010 SWIFT: GENODED1ERE


zu überweisen. Alternativ kann ein Verrechnungsscheck den Unterlagen beigefügt werden.


Gewerbeummeldung online

Gewerbeabmeldung (§ 14 GewO)

Eine Gewerbeabmeldung ist erforderlich, wenn Sie die selbständige Tätigkeit aufgeben oder den Betriebssitz in einen anderen Zuständigkeitsbereich verlegen.

Folgende Unterlagen werden benötigt:


  • Personalausweis
  • bei schriftlicher Abmeldung: Kopie der Gewerbeanmeldung, Kopie des Personalausweises Vor- und Rückseite, ausgefülltes Abmeldeformular (Download siehe unten)

Für eine Gewerbeabmeldung ist eine persönliche Vorsprache nicht zwingend erforderlich.


Eine Gewerbeabmeldung ist gebührenfrei.


Gewerbeabmeldung online

Gebühren

Gewerbean-/ummeldung:


  • für natürliche Personen und vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften, die keine juristischen Personen sind 26,00
  • für juristische Personen, auch wenn sie vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften sind 33,00 €
  • für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter bei juristischen Personen 13,00€
  • Gewerbeabmeldung: gebührenfrei
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister: 13,00 €


Die Zahlung der Verwaltungsgebühr vor Ort ist auch per EC-Karte möglich.


Nur bei schriftlichen Anmeldungen (postalisch, per Email oder Fax) ist die Verwaltungsgebühr vorab unter Angabe des


Kassenzeichens 0064.1900003

auf das Konto der Kreissparkasse Köln

IBAN: DE86 37050299 0142002500 SWIFT: COKSDE33XXX

oder

der Volksbank

IBAN: DE43 37069252 1001900010, SWIFT: GENODED1ERE,

zu überweisen.
Alternativ kann ein Verrechnungsscheck den Unterlagen beigefügt werden.




Downloads