Keyvisual background

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Menschen mit Hilfe- und Pflegebedarf zu Hause versorgt werden können. Ist eine Versorgung von Angehörigen nicht möglich, kann die Versorgung von einem professionellen pflegerischen Dienst übernommen werden. Bei veränderten familiären Voraussetzungen kann zwischen den Versorgungsformen gewechselt werden, oder es können Pflegeleistungen sowohl von privaten als auch von beruflich Pflegenden kombiniert werden.

 

Professionelle häusliche Pflege wird von Sozialstationen oder anderen ambulanten Diensten angeboten, die von Wohlfahrtsverbänden oder privaten Anbietern betrieben werden. Zu ihrer Angebotspalette gehören neben den Pflegeleistungen durch ausgebildetes Personal auch hauswirtschaftliche und soziale Betreuung. Die pflegerischen Leistungen eines professionellen Dienstes – diese werden laut Pflegeversicherungsgesetz als Sachleistungen bezeichnet – können finanziell von der Pflegekasse unterstützt werden.

 

Wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist, zuhause zu leben, besteht die Möglichkeit einer Versorgung und vollstationären Pflege in einem Alten- oder Pflegeheim. Die ambulanten Pflegedienste und Heime sind unter der Internetadresse http://www.erftkreis.pflege.net/ aufgelistet.