Keyvisual background

Beglaubigungen

Stempelhalter mit drei Stempeln. Ein Datumsstempel, ein Stempel mit der Aufschrift Kopie und ein Stempel mit der Aufschrift Original

Der Bürgerservice beglaubigt Kopien und Abschriften, sofern die Urschrift von einer Behörde ausgestellt ist oder die Abschrift oder Ablichtung zur Vorlage bei einer Behörde benötigt wird. Unterschriften werden beglaubigt, wenn das unterzeichnete Schriftstück zur Vorlage bei einer Behörde oder bei einer sonstigen Stelle, der aufgrund einer Rechtsvorschrift das unterzeichnete Schriftstück vorzulegen ist, benötigt wird.

Bitte beachten Sie:

Viele Dokumente bedürfen einer öffentlichen Beglaubigung, die nicht vom Bürgerservice vorgenommen werden darf.

 

Nicht beglaubigt werden:

  • Geburtsurkunden
  • Sterbeurkunden
  • Heiratsurkunden
  • Testamente
  • Unterlagen über Erbrechts- und Grundstücksangelegenheiten
  • Grundbucheintragungen
  • von Gerichten gefertigte Entscheidungen
  • Vereins- und Handelsregistersachen
  • Eidesstattliche Versicherungen
  • Generalvollmachten
  • Kopien mit ausländischen Textinhalten
  • übersetzte ausländische Ausweisdokumente
  • ausländische Pässe

Achtung! Für die Beglaubigung von Personalausweis- oder Reisepasskopien muss, beispielsweise durch Anforderungsschreiben der jeweiligen Stelle, der Nachweis vorgelegt werden, dass die Beglaubigung zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht benötigt wird.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Original und Abschrift oder Kopie des Schriftstückes
  • Bei Schriftstücken in fremder Sprache eine Übersetzung eines vereidigten Dolmetschers

Beglaubigung von Unterschriften

Unterschriften können nur auf Schriftstücken beglaubigt werden, die zur Vorlage einer Behörde benötigt werden oder aufgrund einer Rechtsnorm bei einer sonstigen Stelle einzureichen sind. In keinem Fall können Blanko-Unterschriften, also ohne Text, beglaubigt werden.

 

Unterschriftenbeglaubigungen auf Verträgen rein privater Art dürfen lediglich von Notaren durchgeführt werden.

 

Da die Unterschrift im Beisein des beglaubigenden Mitarbeiters erfolgen muss, ist ausnahmslos die persönliche Vorsprache unter Vorlage eines gültigen Ausweisdokumentes  erforderlich.

Gebühren

Drei Stapel mit Geldmünzen

Beglaubigung: 3,00 € je Dokument /Unterschrift

(Bei mehrfachen Beglaubigungen derselben Vorlage ermäßigt sich die Gebühr ab der zweiten Beglaubigung um 50 %)
Beglaubigungen für Rentenzwecke werden gebührenfrei bei der Abteilung Soziale Hilfen/Bürgerhilfen, Herrn Martensen und Herrn Büsdorf, Tel. 02271/89-547/-546  vorgenommen. (Hierfür gelten die allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses!)