Keyvisual background

BERGHEIMAT

Das Stadtmuseum der Kreisstadt Bergheim

In dem kleinen Heimatmuseum im Zentrum der Fußgängerzone gibt es viel zu Entdecken und Bestaunen, denn hier wird die Geschichte Bergheims mithilfe von Hör- und Aktivstationen sowie einem kleinen Museumskino lebendig und facettenreich inszeniert. Auf diese Weise können kleine und große Besucherinnen und Besucher nicht einfach nur Spannendes über unserer Kreisstadt lernen, sondern auch vieles selbst ausprobieren.


Das Stadtmuseum wird mit einer Kombination von Dauer- und Wechselausstellungen bespielt.
Den permanenten Teil der Ausstellung bilden die Meilensteine. Sie erzählen von prägenden Phasen der bedeutenden Geschichte Bergheims, von ihren Anfängen bis zur Gegenwart.
Der variable Teil der Ausstellung ermöglicht es, immer wieder neue Themen und Facetten rund um Bergheim in liebevoll gestalteten Wechselausstellungen zu beleuchten.

Schauen Sie gern einmal herein! Der Eintritt ist frei.

Führungen im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen

"Geschichte in Geschichten"

Am 9. und 10.11.2021 finden um 8.00 Uhr und 12.00 Uhr kostenlose und altersgerechte Führungen rund um die Bergheimer Fußgängerzone für Schüler und Schülerinnen vom 5. bis 8. Schuljahr statt. Die Führungen dauern ca. 70 Minuten und umfassen vier Stationen. Die einzelnen Klassen starten in vorher abgesprochenen Zeitabständen eigenständig mit ihren Begleitpersonen einen kleinen Rundgang durch die Bergheimer Fußgängerzone. Es gibt 4 Stationen, an denen mehrere Vereinsmitglieder in unterschiedliche Rollen schlüpfen. So erfahren die Schüler und Schülerinnen kurzweilig und aus unterschiedlichen Perspektiven, wo die Bergheimer Synagoge stand und wann sie gebaut wurde. Sie erfahren aber auch, dass Bergheimer und Juden lange gut miteinander zusammengelebt haben - es aber auch schreckliche Zeiten der Ausgrenzung gab. Die Führungen enden am jüdischen Friedhof, der sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

"Spurensuche nach jüdischem Leben in Bergheim"

Bei dem ca. 90 minütigen Stadtspaziergang am 02.11.2021 um 18.00 Uhr  informiert Astrid Machuj über die ersten Juden in Bergheim, die kleine jüdische Gemeinde im 16. Jahrhundert und die jüdische Synagoge. Am Beispiel der Familie Schnog erfahren die Teilnehmer mehr über das Leben dieser Bevölkerungsgruppe während der Zeit des Nationalsozialismus. Die Führung endet am jüdischen Friedhof mit einem lyrischen Teil. Manfred Bohn trägt hier Gedichte jüdischer Künstler vor. Bei entsprechender Wetterlage gibt es eine musikalische Untermalung. Die Führung startet am Historienbrunnen vor der Georgs-Kapelle und ist kostenlos.


Anmeldungen sind erforderlich unter info@museum-stadt-bergheim.de oder 01573-5209805. Bei entsprechender Nachfrage gibt es Zusatzangebote.

Aktuelle Sonderausstellung: "Burgen, Schlösser und Rittersleut‘ im Altkreis Bergheim"

In der aktuellen Sonderausstellung des Museums BERGHEIMAT dreht sich alles um die Burgen, Schlösser und das damalige Leben der Rittersleut‘ im Altkreis Bergheim. Dabei erwartet Sie eine multimediale Präsentation und ein unterhaltsamer Film im hauseigenen Museumskino.


Kleine Besucherinnen und Besucher können sich auf viele Hör- und Aktivstationen freuen. Hier können sie sich zum Beispiel im Bogenschießen üben, sich in der Verkleidungsstation in Burgfräulein und Ritter verwandeln oder spannenden Sagen und Legenden lauschen.

Impressionen der aktuellen Sonderausstellung "Burgen, Schlösser, Rittersleut' im Altkreis Bergheim"

Bild vergrößern


Bild vergrößern


Bild vergrößern