Keyvisual background

Erweiterung des Führerscheins

alter, rosafarbener Führerschein mit einem Stempelaufdruck Ungültig

Eine bereits vorhandene Fahrerlaubnis kann um zusätzliche Klassen erweitert werden.


Benötigte Unterlagen:


  • Personalausweis oder Pass
  • ein biometrietaugliches Passfoto (Achtung: die Lichtbilder des Selbstbedienungsterminals im Rathaus können hierfür nicht genutzt werden!)
  • Führerschein
  • Für die Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T:

    • Sehtestbescheinigung
    • Bescheinigung über Sofortmaßnahmen am Unfallort (8 Stunden); entfällt, wenn bereits eine Fahrerlaubnis erteilt ist
  • Für die Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE:

    • Augenärztliches Gutachten (Anlage 6 Nr. 2.1 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV))
    • Ärztliches Zeugnis (Anlage 5 Nr. 1 FeV (Musterformular))
    • Erste-Hilfe-Bescheinigung (16 Stunden)
    • Qualifikationsnachweis für Schlüsselnummer 95 (bei gewerblicher Nutzung)
  • Für die Klassen D1, D1E, D und DE zusätzlich

Die Sehtestbescheinigung und das augenärztliche Gutachten dürfen maximal zwei Jahre alt sein.

Sie können die Erweiterung auch direkt bei der Führerscheinstelle des Rhein-Erft-Kreises beantragen. Die Klasse B96 wird ausschliesslich in der Führerscheinstelle des Rhein-Erft-Kreises beantragt, da die Fahrerlaubnis sofort erteilt werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Kreisverwaltung des Rhein-Erft-Kreises.

Gebühren

Drei Stapel mit Geldmünzen

Die Höhe der Gebühren beträgt 43,40 €.