Keyvisual background

Geburt

Geburt

Die Geburt eines Kindes ist innerhalb einer Woche beim Standesamt des Geburtsortes anzuzeigen.

Erfolgt die Geburt im Maria-Hilf -Krankenhaus erhalten Sie dort eine Geburtsanzeige, die zusammen mit den übrigen Unterlagen dem Standsamt vorzulegen ist. Bei Hausgeburten erhalten Sie von der Hebamme die Geburtsbescheinigung.

Zur Anzeige der Geburt sind die sorgeberechtigten Eltern des Kindes verpflichtet. Im Übrigen ist auch jede andere Person, die von der Geburt unterrichtet ist, zur Anzeige des Kindes verpflichtet, wenn die Eltern des Kindes gehindert sind die Anzeige vorzunehmen.

Die Anzeige einer Geburt ist kostenlos. Die Ausstellung einer Geburtsurkunde kostet 14,00 €.

Benötigte Unterlagen

Für die Beurkundung der Geburt benötigen wir

  • die Geburtsanzeige des Maria-Hilf Krankenhauses bzw. die Hebammenbescheinigung bei einer Hausgeburt,
  • gültige Personalausweise/Reisepässe der Eltern,
  • bei eingebürgerten Deutschen die Einbürgerungsurkunde,
  • bei Spätaussiedlern/Vertriebenen die Spätaussiedlerbeschein-igung oder den Vertriebenenausweis inkl. Registrierschein, ggf. auch die Namensänderungsbescheinigung

Bei verheirateten Eltern benötigen wir zusätzlich

  • eine aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister mit Hinweisteil oder eine Eheurkunde mit beiden Geburtsurkunden,
  • eine internationale Heiratsurkunde oder eine Heiratsurkunde mit Übersetzung durch einen im Inland vereidigten Dolmetscher, wenn die Ehe im Ausland geschlossen wurde, Bitte beachten Sie dazu unsere allgemeinen Hinweise

Bei unverheirateten Eltern benötigen wir zusätzlich

  • je Elternteil eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch
  • eine internationale Geburtsurkunde oder eine Geburtsurkunde mit Übersetzung durch einen vereidigten Dolmetscher, wenn ein oder beide Elternteile im Ausland geboren sind. Bitte beachten Sie dazu unsere allgemeinen Hinweise.
  • die Vaterschaftsanerkennungsurkunde, die Urkunde über die Zustimmung der Mutter zur Vaterschaftsanerkennung und, wenn gemeinsames Sorgerecht vereinbart wurde, soweit vorhanden, die Urkunde über die Sorgerechtserklärung.

bei geschiedenen oder verwitweten Eltern benötigen wir zusätzlich

  • eine aktuelle Eheurkunde mit Auflösungsvermerk
  • bei Eheschließung im Ausland die internationale Heiratsurkunde mit Auflösungsvermerk oder die Heiratsurkunde nebst Scheidungsurteil mit Übersetzungen durch einen im Inland vereidigten Dolmetscher bzw. internationale Sterbeurkunde oder Sterbeurkunde mit Übersetzung durch einen im Inland vereidigten Dolmetscher. Bitte beachten Sie dazu unsere allgemeinen Hinweise

Wie geht es weiter?

Die Geburtsbeurkundung ist gebührenfrei!


Die Ausstellung einer Geburtsurkunde für Ihr Kind kostet 14,-€ , jede weitere Urkunde kostet 7,-€ (z.B. für religiöse Zwecke oder in internationaler Form.


Zusätzlich erhalten Sie drei kostenlose Urkunden:


  • Urkunde für Kindergeld
Diese Urkunde schicken Sie zusammen mit dem Antrag auf Kindergeld an die für Bergheim zuständige Familienkasse:
Familienkasse Brühl
50317 Brühl 


  • Urkunde für Elterngeld
Diese Urkunde schicken Sie zusammen mit dem Antrag auf Elterngeld an:
Rhein-Erft-Kreis
Der Landrat
Amt für Familien, Senioren und Soziales
Abt. 50/3
50124 Bergheim


  • Urkunde für Mutterschaftshilfe (Krankenkasse)
Diese Urkunde reichen Sie bei der Krankenkasse ein, bei der die Mutter versichert ist.

Melderechtliche Behandlung


Die Anmeldung Ihres Kindes beim zuständigen Einwohnermeldeamt erfolgt automatisch durch das Standesamt.

Finanzamt


Das Einwohnermeldeamt übermittelt die Geburt Ihres Kindes direkt an das zuständige Finanzamt. Der Kinderfreibetrag wird somit automatisch mit Ihren elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) verknüpft.


Bei Fragen zum Kinderfreibetrag wenden Sie sich bitte an das zuständige Finanzamt.


Die ELStAM-Hotline des Finanzamtes Bergheim erreichen Sie z.B. unter 02271-891960.

Nachbeurkundung (Geburten dt. Staatsangehöriger im Ausland)

Eine Geburt im Ausland kann auf Antrag beim zuständigen Standesamt beurkundet werden, wenn das Kind durch Abstammung, Einbürgerung oder Adoption die deutsche Staatsangehörigkeit erworben hat.


Über die erforderlichen Unterlagen erkundigen Sie sich bitte telefonisch und vereinbaren einen Termin für die Antragstellung.


Informationen hält auch das Standesamt I in Berlin bereit.