Keyvisual background

Newsdetails

Pflegeeltern gesucht – Anklang für Seminar für Pflegeeltern

Die Jugendämter des Rhein-Erft-Kreises suchen auch weiterhin Menschen, die sich vorstellen können, ein Kind kurzfristig oder dauerhaft bei sich aufzunehmen. Wer Interesse an dieser verantwortungsvollen Aufgabe hat und über Liebe zu Kindern, Gelassenheit, Zeit, Kraft, Humor, Selbstbewusstsein und pädagogisches Geschick verfügt, kann sich gerne an den Pflegekinderdienst des Jugendamtes der Kreisstadt Bergheim wenden (Kontakt s.u.).

Großen Anklang fand das Seminar für Pflegeeltern, welches am 17.09.2016 in Erftstadt-Liblar stattgefunden hat, Motto: „Vergangenheit, die nie vergeht“. Über 70 Personen, überwiegend Pflegeeltern sowie einige Fachkräfte, kamen dabei zu einem gemeinsamen Austausch zusammen. Die Jugendämter des Rhein-Erft-Kreises hatten Prof. Dr. Silvia Hamacher von der katholischen Fachhochschule Aachen gewonnen, die über den Umgang mit stark belasteten Kindern abwechslungsreich vortrug. Neben einem wissenschaftlich fundierten Input sowie konkreten praktischen Tipps im Umgang mit den oft traumatisierten Pflegekindern gab es einen gemeinsamen Austausch, wie Pflegeeltern dazu beitragen können, dass sich das Kind im Sinne einer hoffungsvollen Lebensperspektive entwickelt. Im Rhein-Erft-Kreis engagieren sich viele Familien, indem sie Kindern zeitlich befristet oder dauerhaft ein neues Zuhause geben. Eine Form der Hilfe zur Erziehung in der Kinder- und Jugendhilfe ist die Vollzeitpflege. Dies bedeutet die Unterbringung, Betreuung und Versorgung eines Kindes oder Jugendlichen über Tag und Nacht außerhalb des Elternhauses in einer geschulten Pflegefamilie, unterstützt vom Jugendamt.

Auskunft erteilen: Elke Clüsserath, Anke Reuter, Corinna Schöngen

Telefon: 02271-89131, 02271-89514, 02271-89512

E-Mail: elke.cluesserath@bergheim.de, anke.reuter@bergheim.de,

corinna.schoengen@bergheim.de

zurück