Keyvisual background

Newsdetails

Jugendfilmwettbewerb „KLAPPE AUF!“

Die Mobile Jugendarbeit der Kreisstadt Bergheim veranstaltet in diesem Jahr erstmalig einen Jugendfilmwettbewerb unter dem Motto „KLAPPE AUF! Ausgrenzung – Nicht mit uns!“.

Das Projekt wird durch den Landschaftsverband Rheinland (LVR) gefördert. Es wurden bereits Filmseminare für pädagogische Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe sowie für Bergheimer Jugendliche als Vorbereitung auf den Wettbewerb in Kooperation mit dem Medienprojekt Wuppertal realisiert. In den Jugendlernferien in der 2.Herbstferienwoche werden zudem Filmbeiträge mit Jugendlichen zum Thema „Ausgrenzung – Nicht mit uns!“ erstellt.

„Uns liegt hierbei die Auseinandersetzung mit den Themen Migration und Integration sehr am Herzen.“, so der Dezernent für Bildungs-, Sozial-, und Integrationsmanagement Klaus-Hermann Rössler. Der Wettbewerb bietet Jugendlichen die Chance, sich gegen Nazisprüche, Hetze und Gewalt gegen Flüchtlinge und Diskriminierung sowie für Vielfalt und Zivilcourage einzusetzen und richtet sich an junge Menschen bis 27 Jahren. Es können Filmbeiträge (maximale Gesamtlänge 10 Minuten) in den Kategorien Amateur oder Semiprofessionell als Einzel- oder Gemeinschaftsproduktionen genreunabhängig eingereicht werden.

Die eingereichten Filme werden von einer Jury prämiert und beim Premierenabend am 18. November 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 2. November 2016!

Alle Informationen zum Wettbewerb, rechtliche Hinweise, Anmeldeunterlagen und was es für junge Filmemacher zu gewinnen gibt unter www.bergheim.de/mobile-jugendarbeit.aspx!

Zudem berät die Mobile Jugendarbeit Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer gerne bei Fragen zur Filmentwicklung, Kamera und Equipment.

Darüber hinaus findet am 13. Dezember 2016 der Bergheimer Präventionstag unter dem gleichnamigen Motto statt. Die Bergheimer Schülerinnen und Schüler bekommen an dem Tag die Möglichkeit, sich in der Ausstellung zum Thema „Ausgrenzung – Nicht mit uns!“ in zwei Kinosälen die Gewinnerfilme des Jugendfilmwettbewerbs anzuschauen sowie durch Mitmach-Aktionen, an Infoständen und dem Diskussionsforum die Eindrücke zu vertiefen und gemeinsam zu reflektieren.

Auskunft erteilt: Nina Trumm

Telefon: 02271 89 524

E-Mail: mobile.jugendarbeit@bergheim.de

zurück