Keyvisual background

Newsdetails

Bergheimer Präventionstag macht die „KLAPPE AUF!“

Der Bergheimer Präventionstag am 13. Dezember 2016 im MEDIO.RHEIN.ERFT bildete den Abschluss des Projektes „KLAPPE AUF! Ausgrenzung – Nicht mit uns!“, welches die Mobile Jugendarbeit der Kreisstadt Bergheim organisiert und durchgeführt hat.

Insgesamt besuchten 12 Klassen mit fast 360 Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Bergheimer Schulen den Präventionstag und setzten sich aktiv mit den Themen „Integration und Migration“ sowie für Vielfalt und Zivilcourage auseinander.

Innerhalb von 90 Minuten konnten die Jugendlichen drei Stationen durchlaufen.

Diskussionsforum

Beim Diskussionsforum der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs) des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln tauschten die Schülerinnen und Schüler ihre Eindrücke des Tages aus und erlebten eine rege Diskussion zum Thema „Was ist Diskriminierung?“ am Beispiel "Rassistische Hetze im Internet - was tun gegen den Hass?!".

Kino

Hier wurden die nominierten Kurzfilme des diesjährigen Jugendfilmwettbewerbs „KLAPPE AUF! Ausgrenzung – Nicht mit uns!“ präsentiert.

Der „Markt der Möglichkeiten“ bot den Schülerinnen und Schülern verschiedene Mitmachaktionen z.B. Videobox-Statements, „Quiz-Glücksrad“ sowie Informationsstände zum Motto des Projektes.

Dank der zahlreichen Kooperationspartner stieß auch der Abschlusstag des Projektes auf große Resonanz.

Zu den Partnern des Projektes gehören z.B. das Kommunale Integrationszentrum Rhein-Erft-Kreis, die „Menschenrechts-AG“ des Gutenberg Gymnasiums, das Projekt „WEGWEISER“ aus Köln, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereich Jugend, Bildung und Soziales der Kreisstadt Bergheim und viele andere.

Alle Angebote des Projektes „KLAPPE AUF!“ konnten durch die Förderung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und der Kreisstadt Bergheim ermöglicht werden.

Auskunft erteilt: Michael Völkle

Telefon: 02271 89 508

E-Mail: mobile.jugendarbeit@bergheim.de

zurück