Keyvisual background

Newsdetails

Sperrung des Zugangs zur Frenser Allee in Quadrath-Ichendorf - Erste Schritte zur Einigung werden erzielt

Der seit Generationen gerne genutzte und beliebte Zugang zum Naherholungsgebiet an der Sandstraße/ Frenser Allee in Quadrath- Ichendorf wurde aus witterungsbedingten Sicherheitsgründen vom Eigentümer durch eine Toranlage versperrt. Dieser hatte Sorge, dass Spaziergänger durch Astbruch verletzt werden könnten. Die Kreisstadt Bergheim möchte die Wegeverbindung offen halten, um das Naherholungsgebiet auch weiterhin für Spaziergänger zugänglich zu lassen.

Am 20.01.2017 fand ein gemeinsames Gespräch mit dem Eigentümer, dem Ortsbürgermeister, Vertretern der unteren Landschaftsbehörde und Vertretern der Stadtverwaltung Bergheim statt. Der Eigentümer informierte über ein bestehendes Gutachten aus dem Jahr 2008, nach dem ca. 70 Bäume im Bereich der Frenser Allee eine erhebliche Gefährdung für Mensch und Tier darstellen könnten. Die Beteiligten verständigten sich darauf, dass zunächst ein Gutachter beauftragt wird, um festzustellen, ob konkret eine potentielle Gefährdung von den Bäumen ausgeht.

Weiterhin wurde die Problematik der Müllablagerung und der Verschmutzung der Zuwege durch Hundekot angesprochen. Zukünftig sollen gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern und allen Engagierten und Interessierten in Quadrath- Ichendorf Müllsammelaktionen durchgeführt werden. Für die Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer ist es angedacht, eine Hundekotentsorgungsstation (Dog Station) zu installieren.

Volker Mießeler, Dezernent für strategische Stadtentwicklung der Kreisstadt Bergheim:“ Ich appelliere an dieser Stelle an die Hundebesitzer sowie an alle Nutzer der Wege, verantwortungsvoll mit der Umwelt und der Landschaft umzugehen, um dadurch auch einen Beitrag zur angestrebten, dauerhaften Offenhaltung der Wege zu leisten.“

Kurzfristig wird eine Beschilderung auf dem Privatweg darauf hinweisen, dass, wie bisher, das Betreten der Wege auf eigene Gefahr erfolgt. Dadurch soll erreicht werden, dass bis zum Vorliegen einer endgültigen Lösung der Zuweg zur Frenser Allee weiterhin offen bleibt und so der Öffentlichkeit zunächst weiter zur Verfügung steht.

Auskunft erteilt:

Dezernat III Strategische Stadtentwicklung

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christina Conen

Telefon: 02271/ 89- 651

E-Mail:

christina.conen@bergheim.de

zurück