Keyvisual background

Newsdetails

Bergheim ist eine Reise wert

Die neuesten Zahlen der amtlichen Statistikstelle des Landes NRW, Information und Technik NRW, belegen es: Immer mehr Gäste besuchen die Kreisstadt Bergheim. So stieg die Zahl der statistisch erfassten Übernachtungen in Bergheim seit 2003 um mehr als das Dreifache.

Waren es vor 14 Jahren noch rund 25.700 Übernachtungen, stiegen sie im letzten Jahr auf gut 86.400. Und dies, obwohl ab Januar 2012 nur noch Unterkunftsbetriebe mit mehr als 10 Betten (bis einschl. 2011 mit mehr als 9 Betten) der Statistik zu Grunde liegen. Für die Bergheimer Hotelund Pensionsbetriebe sind die gestiegenen Übernachtungszahlen von enormer wirtschaftlicher Bedeutung, denn es bedeutet für sie einen wesentlich höheren Auslastungsgrad.

Insbesondere tragen die Bemühungen, den Radtourismus in Bergheim zu fördern, Früchte. Die auf den zahlreichen überregionalen Radrouten reisenden Radtouristen schätzen Bergheim als attraktiven Übernachtungsstandort, denn neben ihrer strategisch günstigen Lage zeichnet sich die Kreisstadt auch durch die übrigen im Laufe der letzten Jahre im Bereich der Tourismusförderung entwickelten Angebote wie das Museum BERGHEIMAT mit der touristischen Servicestelle, die umfangreichen Stadtführungen und zahlreiche Veranstaltungen als attraktiven Standort im Rhein- Erft-Kreis aus.

Zudem tragen die stetig verbesserte ÖPNV- Anbindung an die Rheinmetropole Köln und die hervorragende Lage an der A 61 unweit der A4 dazu bei, dass auch die übrigen Reisenden Bergheim als Ausgangspunkt für ihren Besuch der Region wählen. Von hier aus sind sowohl die touristischen Highlights der Region als auch die Kölner Messe schnell und unkompliziert zu erreichen. Letztlich tragen auch die geschäftlich veranlassten Besuche der langjährig bestehenden sowie der neu angesiedelten Großunternehmen zu dem Anstieg der Gästeübernachtungen erheblich bei.

Dies zeigt sich in der Aufenthaltsdauer der Gäste: Mit überdurchschnittlichen 5,1 Tagen verweilen sie -im Vergleich zu den übrigen Kommunen des Rhein-Erft-Kreises- in der Kreisstadt am längsten.

Datum: 22.03.2017

Auskunft erteilt:

Dezernat III Stadtentwicklung-/ marketing

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christina Conen

Telefon: 02271- 89 651

Fax: 02271- 89 71 651

E-Mail:

christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Wirtschaftsförderung

Andrea Gahr

Telefon: 02271- 89 539

Fax: 02271- 89 71 539

E-Mail:

andrea.gahr@bergheim.de

zurück