Keyvisual background

Newsdetails

Neuer Kunstrasenplatz für den 1.FC Quadrath-Ichendorf 1913/21 eröffnet

Am 01.04.2017 erhielt nun nach dem Lukas Podolski Stadion, Glesch, Glessen, Fliesteden und Büsdorf auch Quadrath-Ichendorf im Jahn-Stadion einen neuen Kunstrasenplatz.

Schon in 2013, mit dem Sportentwicklungsplan, wurden die Weichen gestellt. Im Herbst 2015 fanden die ersten Gespräche zwischen den Beteiligten und dem 1.FC Quadrath-Ichendorf 1913/21 statt, noch in 2016 erfolgte der Abriss. Im Februar dieses Jahres war es dann so weit. Die Anlage konnte fertiggestellt werden.

Es galt viel zu regeln, zu organisieren und auch zu finanzieren.

Immerhin bewegen sich die Kosten für den Platz mit insgesamt 475.000 Euro im sechsstelligen Bereich. Davon übernimmt die Stadt 325.000 Euro. Der Verein beteiligt sich mit 150.000 Euro.

Viel ehrenamtlicher Einsatz war mit der Eröffnung verbunden. Denn neben dem Abbau der alten Anlage mussten Pflasterarbeiten für eine Fläche von 1.400 qm² übernommen werden.

„Viele Hände waren erforderlich, damit wir heute auf dieser tollen Anlage stehen können. In diesem Zusammenhang begrüße ich den Architekten Herrn Calles, den Geschäftsführer der Stadtwerke Herrn Mießeler und Herrn Hans-Peter Krämer von der Ralph Krämer GmbH, und unsere Vereinsvertreter. Das Zusammenspiel klappt bei unserem 1. FC Quadrath-Ichendorf 1913/21 hervorragend, auf dem Fußballplatz und ebenso bei großen Aufgaben wie der neuen Kunstrasenanlage", erläuterte die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Hülsewig bei der Übergabe des Platzes.

Der 1. FC.Quadrath-Ichendorf 1913/21 ist im Ort gut vernetzt. Entsprechend groß war die Unterstützung von Bürgern, Initiativen und Vereinen. So beteiligte sich von Anfang an auch der Verein SV Bergheim Türkspor mit seinem Vorsitzenden Muhammet Akpinar bei der Realisierung der Anlage.

Der neue Platz ist jetzt durchgehend zu bespielen. Das ist ein großer Gewinn für den 1.FC Quadrath-Ichendorf, dem größten Verein in Quadrath-Ichendorf mit 1200 Mitgliedern. Allein 15 Mannschaften nutzen die Anlage. Sehr viele Kinder und Jugendliche zählen zu den Aktiven. 11 Jugendmannschaften zählt der Verein. Mit dem Kunstrasenplatz wurden gute Rahmenbedingungen geschaffen, um den sportlichen Nachwuchs auch zukünftig an sich zu binden und die wichtige Jugendarbeit erfolgreich fortsetzen zu können.

Datum: 01.04.2017

Abteilung: Sport,Kultur; Bäder

Auskunft erteilt: Sebastian Stotzem

Telefon: 02271/89-336 , E-Mail: sebastian.stotzem@bergheim.de

zurück