Keyvisual background

Newsdetails

Mutwillige Baumzerstörung in Bergheim – Niederaußem

Am Freitag, den 05.05.2017 erhielt die Verwaltung durch einen aufmerksamen Spaziergänger den Hinweis, dass im Bereich Perlgrasweg in Bergheim- Niederaußem mehrere Bäume angesägt wurden.

Die sofort eingeleitete Kontrolle der Bäume ergab ein erschreckendes Bild. Bei neun Birken waren teilweise über 50 % des Stammdurchmessers angesägt. Außerdem konnten an allen Bäumen Bohrlöcher im Stamm entdeckt werden, die mit Essig gefüllt wurden. Durch das Ausbringen von Salz im Bereich der Baumscheiben wurde zusätztlich versucht, die Bäume zu schädigen.

Hierdurch wurden auch die Unterpflanzung und die an die Stämme anschließenden Bodenbereiche in Mitleidenschaft gezogen.

Die Kreisstadt Bergheim weist darauf hin, dass diese Handlungen nicht nur die Bäume beschädigtsondern auch Lebensgefahr für Spaziergänger und Anwohner bedeutet haben. Jederzeit hätte ein stärkerer Wind die Bäume umstürzen lassen können. Aus diesem Grund war die sofortige Fällung aller geschädigter Birken unumgänglich.

Die Kosten zur Beseitigung der Bäume, der Sanierung der Grünflächen und die Durchführung von Ersatzpflanzungen belaufen sich auf einen vierstelligen Eurobetrag. Solche Handlungen stellen eine Straftat da, durch die es auch zu Sach- oder Personenschäden hätte kommen können. Aus diesem Grund wurde bereits Anzeige bei der Polizei gestellt. Zusätzlich lobt die Kreisstadt Bergheim für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, eine Belohnung in Höhe von 500,00 Euro aus. Hinweise bitte unter Tel. 02271 – 89 578 oder direkt an die Polizei.

Datum: 09.05.2017

Auskunft erteilt :

Dezernat III Stadtentwicklung /- marketing

Presse – und Öffentlichkeitsarbeit

Christina Conen

Telefon : 02271 – 89 651

Fax : 02271 – 89 71651

E-Mail :

Christina.Conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Frank Schneider

Telefon : 02271 – 89578

E-Mail :

Frank.Schneider@bergheim.de

zurück