Keyvisual background

Newsdetails

Kinder suchen eine Familie

Rund 80 Kinder und Jugendliche leben derzeit in Bergheim in Pflegefamilien.

Einige sind dauerhaft dort untergebracht, andere nur für kurze Zeit.

So wie Jannik, 2 Jahre alt, der aus seiner Familie kurzfristig herausgenommen werden musste, weil seine Eltern wiederholt durch schwerwiegende Paarkonflikte und Drogenmissbrauch aufgefallen waren und Jannik im Alkoholrausch des Vaters geschlagen wurde. Jannik wurde sofort in einen sicheren und beschützenden Rahmen gebracht.

Für diese Kinder sucht der Pflegekinderdienst Bereitschaftspflegefamilien, die ein Kind in einer Notsituation für einen kürzeren Zeitraum betreuen, bis geklärt werden kann, ob eine Rückkehr zu den Eltern möglich ist oder eine langfristige Unterbringung erfolgen muss.

So wie bei Anna, 6 Jahre alt. Sie kam mit 2,5 Jahren in ihre Pflegefamilie, weil ihre alleinerziehende psychisch kranke Mutter mit der Erziehung und Förderung eines kleinen Kindes überfordert war. Anna ist vernachlässigt worden und hat keine familiäre Geborgenheit erlebt. In ihrer jetzigen Pflegefamilie soll sie Sicherheit, Zuwendung und Geborgenheit erfahren. Sie soll dort leben können bis sie erwachsen ist. Anna: „Ich wohne gerne bei Sandra und Stephan und möchte bei ihnen bleiben.“.

Für diese Kinder sucht der Pflegekinderdienst neue Familien, die sich vorstellen können, ein Kind langfristig in ihre Familie aufzunehmen.

Voraussetzung für die Aufnahme eines Pflegekindes sind eine stabile Familiensituation, ausreichende zeitliche Kapazitäten, Zuversicht und Freude daran, Kindern mit ganz unterschiedlichem Hintergrund ein zu Hause zu geben. Die Pflegemutter Frau B. berichtet: „Wir haben als Pflegeeltern gelernt, dass es viele Möglichkeiten gibt, unser Pflegekind bei Entwicklungsrückständen zu fördern. Was wir brauchen, sind Zeit und Geduld“.

Im Entscheidungsprozess ein Pflegekind aufzunehmen, werden alle Interessenten umfassend vom Pflegekinderdienst beraten.

Bewerber erhalten eine intensive Schulung als Vorbereitung auf ihre Aufgaben. Die Pflegeeltern werden vom Pflegekinderdienst der Kreisstadt Bergheim begleitet und beraten in allen Fragen, die das Pflegeverhältnis betreffen. Außerdem gibt es finanzielle Leistungen zur Sicherstellung des Unterhaltes des Kindes und einen Erziehungsbeitrag. Die Pflegemutter Frau B.: „Unser Familienleben ist mit unserem Pflegekind turbulenter, manchmal anstrengender aber auch bunter und schöner geworden“.

Weitere Informationen gibt es beim Jugendamt telefonisch unter 02271/89 551 oder per Email zoe.voelkel@bergheim.de. Ebenso kann ein Informationsgespräch vereinbart werden. Ansprechpartnerin ist Zoe Völkel.

Datum: 07.06.2017

Abteilung: FB 5.5.1

Auskunft erteilt: Zoe Völkel

Telefon: 89-551

E-Mail: zoe.voelkel@bergheim.de

zurück