Keyvisual background

Newsdetails

Die Kreisstadt Bergheim erhält rund 223.000 Euro Fördermittel aus dem Städtebauprogramm „Zukunft Stadtgrün“

Im Rahmen des neuen Bund- Länder-Programms werden insgesamt 19 Projekte in NRW zum Erhalt und Ausbau öffentlicher Grün- und Freiflächen finanziell unterstützt. Damit war die Bewerbung der Kreisstadt Bergheim mit ihrem Konzept für die Aufwertung des Quartiersparks erfolgreich.

Auf dem Grundstück Albrecht-Dürer-Allee 4-6 steht derzeit noch ein marodes Hochhaus, das voraussichtlich bis Ende des Jahres entmietet und dann im Anschluss komplett abgerissen wird. Mit der Schaffung einer Grünanlage wird die Entwicklung eines zukunftsfähigen Wohnquartiers in Kenten fortgeführt.

Mit der Errichtung der Grünanlage wird das vorhandene Freiraumsystem erheblich erweitert. Dies soll zu einer Verbesserung der urbanen, grünen Infrastruktur führen und sowohl die Lebens- und Wohnqualität, als auch das Stadtklima wesentlich verbessern.

Für die Bürgerinnen und Bürger entsteht ein grüner Mittelpunkt. Zudem werden die Gehwege mit der vergrößerten Platzfläche verbunden und in Ost-West-Richtung die vorhandenen Fußwege in Richtung Kindergarten und anderen Freiflächen angebunden.

Am 05.12.2017 erfolgte die Übergabe des Bewilligungsbescheids durch die NRWLandesministerin Ina Scharrenbach an Bürgermeister Volker Mießeler. An der Finanzierung der Projekte in NRW beteiligen sich der Bund mit 10,74 Millionen Euro sowie das Land NRW mit 12,91 Millionen Euro.

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Christina Conen

Telefon: 02271 / 89651

E-Mail: Christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Abteilung: 5.1.3

Arben Baftijari

Telefon: 02271 89 -214

E-Mail: Arben.Baftijari@bergheim.de

zurück