Keyvisual background

Newsdetails

Bürgermeister übergibt Schulgebäude an CJG

Am 27.07.2017 um 11:00 Uhr übergab Bürgermeister Volker Mießeler das bisherige Schulgebäude der Förderschule Helen-Keller-Schule in Bergheim-Niederaußem, Im Euel 1 an die Geschäftsführerin der Caritas-Jugendhilfe-Gesellschaft (CJG), Dr. Juliane Bommert. Das Gebäude wird nach den Sommerferien zweiter Standort der Förderschule Jakob-van-Gils-Schule in Bergheim-Zieverich.

Am 14.07.2017 hatte die Helen-Keller-Schule ihren letzten Schultag. Wegen gesunkener Schülerzahlen war die Schule nach Vorgaben des Landes zu schließen. Weiterhin gibt es aber Eltern, die für ihre Kinder mit dem Förderschwerpunkt Lernen eine wohnortnahe Förderschule wünschen. Da eine Lösung auf Kreisebene nicht zustande kam, hatte die Kreisstadt Bergheim Verhandlungen mit der CJG geführt, die als Ersatzschulträger der Förderschule Jakob-van-Gils-Schule bereit ist, eine Dependance in Bergheim zu errichten.

In der letzten Juniwoche wurden sowohl die Kooperationsvereinbarung als auch der Mietvertrag unterschrieben. Für das kommende Schuljahr wird aufgrund der erwarteten Schülerzahl von 40-50 Schüler-/innen nur ein Teil des Gebäudes genutzt. Wenn sich im übernächsten Schuljahr Nachbarkommunen anschließen wollen, können auch diese eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit der CJG abschließen, die dann weitere Gebäudeflächen anmieten würde.

„ Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit der Caritas-Jugendhilfe-Gesellschaft die vielfältige Schullandschaft in unserer Kreisstadt Bergheim erhalten und das Gebäude der bisherigen städtischen Förderschule dazu nutzen werden", erklärte Bürgermeister Mießeler.

Abteilung: Schule und Weiterbildung

Auskunft erteilt: Marie-Theres Brand

Telefon: 02271 / 89 550

E-Mail: :arie-Theres.Brand@bergheim.de

zurück