Keyvisual background

Newsdetails

Informationsveranstaltung mit Bürgerbeteiligung zur neuen Pflastergestaltung an der Erft

Die Informationsveranstaltung in der Innenstadt, gegenüber der Baumaßnahme Kleine Erft, stieß

auf reges Interesse. Rund 40 Bürgerinnen und Bürger folgten am Donnerstagabend dem Aufruf der

Kreisstadt Bergheim zur gemeinsamen Abstimmung über ein neues Pflaster - zunächst nur für den

Bereich an der Kleinen Erft. Im späteren Verlauf könnten die ausgewählten Pflastersteine auch an

weiteren Stellen in der Bergheimer Innenstadt verlegt werden. So könnte/n beispielsweise der Weg

zum Bahnhof, die Außenfläche des Einkaufszentrums oder Teile der Fußgängerzone mit dem

neuen Pflaster gestaltet werden.

Zur Auswahl standen sieben unterschiedliche Pflastermuster. Alle Muster waren in verschiedenen

Grau- und Sandtönen gehalten, sie unterschieden sich jedoch deutlich in ihrer Form.

Zu jedem Muster gab es eingehende Informationen durch ein Atelier für Garten- und

Landschaftsarchitektur sowie durch einen Fachbetrieb für Straßen-, Kanal- und Tiefbau. Auch die

Vor- und Nachteile des jeweiligen Pflasters wurden erörtert.

Schließlich kam es zur Abstimmung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort: Hier wurde schnell

deutlich, dass ein kleinteiliges Pflaster weniger Anklang bei der Bürgerschaft fand, als ein

großformatiges Pflaster. Am Ende entschied das Muster mit der Nr. 1, ein großformatiges Pflaster

mit kleineren Einzelelementen in verschiedenen Grautönen die Abstimmung für sich.

Bürgermeister Volker Mießeler:“ Mir ist es sehr wichtig, die Bürgerinnen und Bürger im Prozess

der Entwicklung der Bergheimer Innenstadt von Anfang an mitzunehmen. Sie sollen auch bei

weiteren Maßnahmen – nicht nur in der Innenstadt, sondern im gesamten Stadtgebiet - im Rahmen

einer intensiven Bürgerbeteiligung die Möglichkeit erhalten, mitzubestimmen. Ich wünsche mir,

dass die Bürgerinnen und Bürger stolz auf die positiven Veränderungen in Bergheim sind, an

denen sie selbst mitgewirkt haben. Diesen gemeinschaftlichen Prozess möchte ich aktiv fördern.

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Bürgerbeteiligung

Christina Conen

Telefon: 02271- 89 651

E-Mail: christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Citymanagement

Tom Juschka

Telefon: 02271-89 777

E-Mail: tom.juschka@bergheim.de

zurück