Keyvisual background

Newsdetails

Baufortschritt Bahnhof Bergheim

Aktuell findet im Rahmen der Bauarbeiten zur Errichtung des neuen Bahnhofsgebäudes in Bergheim- Zentrum die so genannte Rammpfahlgründung statt. Hierbei werden die Gründungspfeiler für das Gebäude in der Erde platziert. Die Rammpfahlgründung ist im Vergleich zu anderen Tiefgründungsverfahren nach der Prüfung von Kriterien wie Zeit, Kosten und möglicher Emissionen die günstigste Lösung und insbesondere geeignet für Innenstadtlagen. Sie kann jedoch mit Unannehmlichkeiten verbunden sein, da durch das Verfahren eine gewisse Lärmbelästigung unvermeidbar ist. Dies gilt ebenfalls für etwaige Erschütterungseinflüsse. Menschen, die sich in einem Umkreis von etwa 1 km um das Baugeschehen herum aufhalten, können diese Erschütterungen verspüren. Sie stellen jedoch keine Gefahr für deren Sicherheit dar, auch liegen die Erschütterungswerte weit unter den für Gebäude oder Eigentum schädlichen.

Die Kreisstadt Bergheim bittet die Bürgerinnen und Bürger sowie betroffene Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die notwendigen Arbeiten.

Wer in Bezug auf die Bauarbeiten auf dem Bahnhofsgelände eine Beanstandung melden möchte, kann sich an das Beschwerdemanagement der Kreisstadt Bergheim unter Tel. 02271- 89 222 wenden.

Möchten Anwohnerinnen und Anwohner in Bezug auf die Rammpfahlarbeiten eine Überprüfung der Erschütterungswerte in ihrem Wohn-/ Geschäftsgebäude vornehmen lassen, so steht ihnen hierfür ein Ansprechpartner des beauftragten Fachunternehmens unter Tel. 040 69672- 0 zur Verfügung.

Die Rammpfahlarbeiten dauern voraussichtlich noch bis zum 19.03.2018 an. Danach werden Ausschachtungsarbeiten erfolgen, gleichzeitig beginnt der Rohbau. Es wird somit im Zuge der Bauarbeiten zur Errichtung des neuen Bahnhofsgebäudes nach den Rammpfahlarbeiten zunächst keine erschütterungs- oder lärmintensiven Arbeiten mehr geben.

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Bürgerbeteiligung

Christina Conen

Telefon : 02271 – 89 651

E-Mail :

Christina.Conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Rats- und Bürgermeisterbüro

Michael Robens

Telefon: 02271- 89 442

E-Mail:

michael.robens@bergheim.de

zurück