Keyvisual background

Newsdetails

BÜRGER.MIT.WIRKUNG

Die Kreisstadt Bergheim befindet sich im Wandel und interessiert sich dabei ganz besonders für die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger. Hierfür wurde im Rahmen der Entstehung des Stadtentwicklungskonzeptes Bergheim 2035 (STEK BM 2035) ein ganzheitliches Bürgerbeteiligungskonzept namens „Bürger.Mit.Wirkung“ entwickelt. Damit das Konzept in der Kreisstadt etabliert werden kann, wird die Initiative der Menschen vor Ort benötigt. Dazu werden ab Mai 2018 Informationsveranstaltungen stattfinden. Interessierte sind herzlich eingeladen, ein Teil der mitgestaltenden Beteiligungskultur Bergheims zu werden!

Was ist STEK – Was ist Bürger.Mit.Wirkung?

Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses STEK BM 2035 haben viele die Bürger.Mit.Wirkung bereits kennengelernt. Das STEK BM 2035 beschäftigt sich mit einer ganzheitlichen Betrachtung der Kreisstadt Bergheim. Zukünftig wird das Stadtentwicklungskonzept die Leitlinie für die Entwicklung der Stadt darstellen, aus der sich weitere Projekte ergeben, die mittels einer Bürgerbeteiligung durchgeführt werden können. Somit dient das STEK BM 2035 als Orientierungshilfe. Es ist also eine Säule der Bürger.Mit.Wirkung, die als das so genannte Dach der unterschiedlichen, freiwilligen Bürgerbeteiligungsprozesse der Kreisstadt fungiert.

In einem nächsten Schritt fasst die Bürger.Mit.Wirkung nun die einzelnen Stadtteile für sich ins Auge. Hier geht es darum, die Menschen vor Ort zu aktivieren, sich pro Stadtteil in einem Beteiligungsforum zusammenzufügen und Projekte anzustoßen, anzugehen und ggf. umzusetzen. Die städtische Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung ist hierbei begleitende und unterstützende Ansprechpartnerin für alldiejenigen, die sich bei der Bürger.Mit.Wirkung beteiligen möchten.

Bürgermeister Volker Mießeler: „Die Bürger.Mit.Wirkung ist mir ein zentrales Anliegen. Deshalb werden wir zusätzlich zum STEK- Prozess auch die aktuellen Interessen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger vor Ort mit aufnehmen. Daher werden ab Mai in jedem Stadtteil und in der Bergheimer Innenstadt Informationsveranstaltungen stattfinden. Hier haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ein Mitwirker oder eine Mitwirkerin für und in Ihrem Stadtteil zu werden und ihre Stadt zu gestalten.“

Ablaufplan

für die erste Informationsveranstaltung am

08.05.2018 im katholischen Pfarrheim Glessen,

Pfarrer-Tirtey-Straße 2, 50129 Bergheim

von 18:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr:

18:00 Uhr Begrüßung durch Bürgermeister Volker Mießeler

Übersicht über vergangene, aktuelle und zukünftige Projekte des Stadtteils Glessen

Was bringt mir Bürger.Mit.Wirkung?

Workshop

Was ist Ihnen wichtig in Ihrem Ort?

Was fehlt Ihnen in Ihrem Ort?

Welche Projekte möchten Sie gerne angehen?

Pause

Ergebnis des Workshops und Ausblick

Ende der Veranstaltung ca. 20:30 Uhr

(Moderation: Tom Juschka)

Weitere Informationen zur Bürger.Mit.Wirkung sowie zu den anstehenden In ormationsveranstaltungen gibt es unter www.bergheim.de/buerger.mit.wirkung.aspx oder bei der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung unter Tel. 02271-89 539.

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Christina Conen

Telefon: 02271- 89 651

E- Mail: christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Nora Tilmann

Telefon: 02271- 89 539

E-Mail: nora.tilmann@bergheim.de

zurück