Keyvisual background

Newsdetails

Von der Straße auf den Fußballplatz

Die Kreisstadt Bergheim geht ab Sommer eine Kooperation mit dem Verein KIDsmiling e.V. ein. Dann wird in Bergheim an drei Standorten ein niederschwelliges Fußballangebot an Kinder von 6 - 18 Jahren gerichtet. Das KIDsmiling Fußballprojekt gibt es seit 2007 schon in Köln - mittlerweile aber auch in Bonn, Leverkusen und Düsseldorf. Bergheim wäre die erste Stadt im Rhein-Erft-Kreis, die mit dem Verein kooperiert. Bürgermeister Volker Mießeler wird für Bergheim die Schirmherrschaft übernehmen.

An drei Standorten in Bergheim, in Quadrath-Ichendorf und in Niederaußem sollen ab Sommer in Kooperation mit den örtlichen Fußballvereinen oder Schulen ausgebildete Trainer interessierte Kinder und Jugendliche, Mädchen und Jungen, weg von der Straße auf den Fußballplatz locken.

Das Angebot grenzt sich vom klassischen Vereinsfußball dadurch ab, dass eine Mitgliedschaft nicht notwendig ist und doch verlässlich ganzjährig und jede Woche zwei Stunden ein qualifiziertes Training angeboten wird. Dadurch sollen Kinder - insbesondere aus sozial benachteiligten Bereichen - einen Zugang zu anderen Kindern und verlässlichen Sozialstrukturen ermöglicht werden. Die Ziele des Projektes sind die Integration, die Förderung von Kommunikation und sozialer Kompetenz, Fairplay, Stärkung des Selbstwertgefühls, die Vermittlung von Disziplin, das Entdecken von Talenten und deren Vermittlung in Sportvereine sowie auch ganz einfach die Freude und der Spaß an der Bewegung. Die Initiative des Vereins geht aber darüber noch hinaus.

Beginnen wird das Projekt mit einem Trainingsauftakt in Quadrath-Ichendorf. Im Juli und August kommen die Stadtteile Bergheim und Thorr sowie Niederaußem hinzu.

Auskunft erteilt:

Rats- und Bürgermeisterbüro

Michael Robens

Telefon: 02271/ 89 442

E- Mail: michael.robens@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Wolfgang Berger

Erster Beigeordneter

Telefon: 02271 / 89 446

E-Mail: wolfgang.berger@bergheim.de

zurück