Keyvisual background

Newsdetails

Ein Quantensprung für das Quartier Süd-West

Der Abbruch des Hochhauses Albrecht-Dürer-Allee 4-6 und die anschließende Gestaltung des neuen Parks werden eine deutliche Aufwertung für das Quartier Süd-West bedeuten.

„Ich freue mich sehr über die Zuwendungen aus der Städtebauförderung für Süd-West. Wir haben hier in den letzten Jahren bereits vieles gemeinsam mit den Akteuren im Quartier umsetzen zu können und damit die Lebensqualität deutlich steigern können. Die aktuelle Förderung bedeutet einen weiteren Quantensprung. Der Abbruch der Hochhauses Albrecht-Dürer-Allee ist inzwischen erfolgt und der Rückbau weit fortgeschritten. Schon bald werden die Bürgerinnen und Bürger in Süd-West eine weitere attraktive Gestaltung ihres Lebensumfeldes erhalten", freut sich Bürgermeister Mießeler über die große Fördersumme von 3.413.000 Euro.

„Im Städtebauförderprogramm Zukunft Stadtgrün NRW ist die Zusage bereits im Sommer erfolgt. Aus dieser Förderung kann auf dem Grundstück des zurückgebauten Hochhauses Albrecht-Dürer-Allee 4-6 ein neuer Park entstehen. Durch den neuen grünen Mittelpunkt wird das vorhandene Freiraumsystem vernetzt sowie das Stadtklima verbessert. Die Grünanlage „Süd-West-Wiesen" mit seinen beliebten Spiel- und Aufenthaltsbereichen wird erweitert. Mit blühenden Wiesen, einigen Beeten für Gemüse und Blumenanbau, neuen Wegen und auch Picknicktischen zum bestehenden Park hin, lädt der neue Park zum Aufenthalt und zur Naherholung ein. Zahlreiche blühende Hecken und Bäume werden gepflanzt um die Artenvielfalt und biologische Diversität zu erhöhen", erläutert der zuständige Dezernent Klaus Hermann Rössler.

Die Förderung für Süd-West sieht weiterhin einen Zuschuss im Hof- und Fassadenprogramm für die Häuser Dresdner Str. 4-8 vor. Diese Förderung war nach dem Abriss der Gebäude am Berliner Ring zur Modernisierung des Restbestandes dieses Gebäudekomplexes vorgesehen. Farbenfroh und mit gedämmter Fassade und neuen Balkonen - ähnlich der Wohnhäuser an der Gutenbergstraße in Zieverich - wird diese Wohnanlage sich künftig präsentieren können. Die Eigentümergemeinschaft freut sich schon seit langem auf die endgültige Fertigstellung. Die Umsetzung der Maßnahme wird durch die Hausverwaltung Paul Pass erfolgen.

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Ingeborg Angenendt

Telefon: 02271- 89 483; E-Mail: ingeborg.angenendt@bergheim.de

zurück