Keyvisual background

Newsdetails

4. Bergheimer Präventionstag und der „Goldene Schlüssel“

Der 4. Bergheimer Präventionstag fand am 6. November 2018 von 8.30 – 14.30 Uhr im MEDIO.RHEIN.ERFT statt und wurde erneut von der Mobilen Jugendarbeit der Kreisstadt Bergheim organisiert.

Beim diesjährigen Präventionstag wurde Bergheimer Schülerinnen und Schülern ab dem 8.Schuljahr die Möglichkeit geboten, sich aktiv mit Themen wie beispielsweise Smartphone-, Kauf- oder Spielsucht, die unter dem Begriff „Alltagssüchte“ zusammengefasst werden können, auseinanderzusetzen.

Hierzu konnten einzelne Schulklassen innerhalb von 90 Minuten jeweils folgende Stationen durchlaufen. Das Präventionstheaterstück des Galli-Theaters „Der goldene Schlüssel“ wollte, ohne erhobenen Zeigefinger, auf amüsante, bewegende und mitreißende Weise die jungen Zuschauer über das Thema Sucht aufklären.

Die „Jugendwahl des Jugendschutzkalender 2019“ stand unter dem Motto „ALKOHOL? – bleib klar!“. Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Wettbewerb zur Gestaltung des Jugendschutzkalenders geben, an dem Schulen im Stadtgebiet Bergheim teilnehmen. Am Präventionstag hatten die Schülerinnen und Schüler im Sinne der Partizipation die Möglichkeit, ihre Stimme für eingereichte Entwürfe abzugeben. Die Jugendwahl wurde durch die Jugendförderung der Kreisstadt Bergheim organisiert. Das Ergebnis der Jugendwahl wird zweifach in die Jurywertung miteinfließen.

Beim „Markt der Möglichkeiten“ konnten die Schülerinnen und Schüler bei verschiedenen Mitmachaktionen und Informationsständen von regionalen Anbietern ihr Wissen zum Thema „Alltagssüchte“ vertiefen.

Insgesamt haben 13 Klassen mit ca. 330 Schülern von Bergheimer weiterführenden Schülerinnen und Schülern den diesjährigen Präventionstag besucht.

Zahlreiche Kooperationspartner wie z.B. die Drogenhilfe Köln mit dem Projekt „ESCapade“, „LOBBY FÜR MÄDCHEN“ Köln, die salus-Klinik Hürth, das städtische Kinder- und Jugendzentrum, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Fachbereich Jugend, Bildung, Soziales der Kreisstadt Bergheim und noch viele mehr, haben zum Gelingen dieses Tages beigetragen und dafür möchten wir uns nochmals ganz herzlich bedanken.

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Christina Conen

Telefon: 02271-89 651

E-Mail: christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Abteilung: 5.5 – Mobile Jugendarbeit

Michael Völkle

Telefon: 02271 - 89 508 bzw. 0178 – 390 99 01

Fax: 02271 – 89 71 508

E-Mail: mobile.jugendarbeit@bergheim.de

zurück