Keyvisual background

Newsdetails

Bergheimer Innenstadt im Wandel –

„Der Strukturwandel, die Digitalisierung und der Standortwettbewerb der Mittelstädte erfordern eine dringende Stärkung der Stadtzentren. Hier sind wir im Rahmen der Umsetzung des INSEK Innenstadtentwicklungskonzeptes bereits auf dem Vormarsch. Und es gibt weitere gute Nachrichten für die Aufwertung, Attraktivierung und Belebung der Bergheimer City. Zwei zusätzliche Maßnahmen, die sich nachhaltig, nicht nur positiv auf das Bergheimer Zentrum, sondern auch auf den Gesamtstandort Bergheim auswirken werden: Neben der weiterhin geplanten Errichtung eines Kinos kommt nun die Ansiedlung eines Hotels sowie eines Parkhauses in der Bergheimer Innenstadt hinzu“, gibt der Bürgermeister der Kreisstadt, Volker Mießeler, heute bekannt.

Wie sehen die Planungen im Einzelnen aus?

Die Kreisstadt Bergheim konnte das Interesse eines Investors aus Süddeutschland wecken, im Bereich der Marienstraße, alternativ auf dem Parkplatz am Jobberath, ein Hotel zu errichten. Geplant ist hier ein drei Sterne Hotel mit ca. 100 Betten.

„Die Ansiedlung eines Hotels im Bereich der Innenstadt ist seit vielen Jahren ein zentrales Thema. Seitens der Kreisstadt wurde in 2018 eine umfassende Hotelstudie in Auftrag gegeben, diese führte zu dem eindeutigen Ergebnis, dass ein Hotel in der Innenstadt eine wesentliche Bereicherung für die Stadt und den Standort Bergheim ist. Die Bemühungen der Stadt haben sich gelohnt – wir befinden uns in Sachen Hotelansiedlung bereits im konkreten Abstimmungsprozess und Austausch mit dem Investor“, so Volker Mießeler.

„Von einer Hotelansiedlung würde unter anderem das MEDIO.RHEIN.ERFT, das als Tagungsstätte immer wieder Hotelkapazitäten im Businessbereich benötigt, profitieren. Zu Gute kommt ein Hotel in der Innenstadt natürlich auch dem ortsansässigen Einzelhandel und der Gastronomie, da der Gutachter davon ausgeht, dass eine Vielzahl zusätzlicher neuer Übernachtungsgäste nach Bergheim kommt. Der Tourismus in Bergheim und in der Region wird weiter wachsen, zudem wird die Nähe zur Messestadt Köln für steigende Übernachtungsbedarfe sorgen“, so Mießeler weiter.

Streaming statt Kinosaal? Nicht ausschließlich. Denn der Bedarf für ein Kino in der Bergheimer Innenstadt ist da. Mit dieser Maßnahme möchte die Kreisstadt den Zulauf zur Innenstadt stärken, Ausgehkultur in Bergheim soll gefördert werden. Vorgesehen ist ein größeres Kino mit mindestens 5 Sälen auf technisch höchstem Niveau.

Auch das Thema „Parkplatzsituation in der City“ wird angegangen. Im rückwärtigen Bereich des Rathauses soll ein modernes Parkhaus mit ca. 180 Stellplätzen entstehen. Die dazu notwendigen Planungskosten sollen noch in diesem Haushalt bereitgestellt werden, so dass bereits in 2021 und 2022 die Maßnahme umgesetzt werden kann. Für 2022 ist die Fertigstellung der Parkplätze vorgesehen. „Die Investition wird sich lohnen, denn sie fördert wiederum die Belebung der Innenstadt“, so Mießeler.

Auskunft erteilt:

Bürgermeister Volker Mießeler

Kontakt:

Rats- und Bürgermeisterbüro

Telefon: 02271- 89 449

E-Mail: buergermeisterbuero@bergheim.de

zurück