Keyvisual background

Newsdetails

Raumknappheit im Rathaus entspannt sich

Die Tinte dürfte mittlerweile trocken sein. Gestern fand der Notartermin zur Beurkundung des Kaufvertrages über das Bürogebäude in der Bergstraße 8 statt. Die Eigentumsübertragung ist auf den Weg gebracht, die Raumsituation im Rathaus wird sich dadurch zukünftig deutlich verbessern.

Die Kapazität an Büroraum im Rathaus der Kreisstadt Bergheim ist bereits seit geraumer Zeit erschöpft. „Die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisstadt Bergheim stieg in den letzten Jahren stetig an. Für die zunehmenden, im Wesentlichen fremdbestimmten Aufgabenzuweisungen mit komplexen und zukunftweisenden Herausforderungen war zusätzliches Personal dringend erforderlich. Mit der Aufstockung musste aber auch eine Lösung für die erschöpfte Raumkapazität her. Daher bin ich nach der gestrigen Beurkundung sehr zuversichtlich, dass sich die Situation bald deutlich entspannen wird. Ich werde darüber hinaus auch weiterhin organisatorischen Maßnahmen unterstützen, um Arbeitsplätze flexibler und moderner zu gestalten, wie beispielsweise mit der Heimarbeit, die bei der Kreisstadt bereits etabliert ist“, so Bürgermeister Volker Mießeler.

Der Erwerb des Gebäudes in der Bergstraße 8, bei dem es sich um die aktuellen Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit handelt, ist nach Auswertung von Nutzungskonzepten und Wirtschaftlichkeitsberechnungen die wirtschaftlichste Alternative. Hinzu kommt die Nähe zum Rathaus sowie die zentrale Lage in der Bergheimer Innenstadt.

In 2020 wird voraussichtlich der Bereich des IBZ (Informations- und Beratungszentrum) aus der Abteilung „Soziale Arbeit, Beratung und Therapie“ der Kreisstadt die zusätzlichen Räumlichkeiten beziehen, da es sich hierbei um die größte zusammenhängende Organisationseinheit der Stadtverwaltung handelt, deren Aufgabenzuschnitte und Strukturen eine Aufgabenwahrnehmung in einem gesonderten, aber dennoch nahegelegenen Gebäude zulässt.

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Christina Conen

Telefon: 02271- 89 651

E- Mail: christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Organisation und IT

Birgit Ritz

Telefon: 02271- 89 137

E-Mail: birgit.ritz@bergheim.de

zurück