Keyvisual background

Newsdetails

Kreisstadt Bergheim schließt neue Kooperationsvereinbarung mit ASH Sprungbrett e.V.

Am 5. September 2019 unterzeichneten Bürgermeister Volker Mießeler und der Geschäftsführer von ASH Sprungbrett e.V., Julian Beywl, eine neue Kooperationsvereinbarung über eine Zusammenarbeit im Bereich der Jugendsozialarbeit. ASH Sprungbrett ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe sowie anerkannter Träger von Maßnahmen der Arbeitsförderung.

„Ziel ist es, Angebote an sozialpädagogischen Hilfen für die Förderung der schulischen und beruflichen Ausbildung, der Eingliederung in die Arbeitswelt sowie zur Förderung der sozialen Integration unserer jungen Menschen zu schaffen. Seit 30 Jahren ist die ASH für uns ein verlässlicher Partner, mit dem wir sehr viele erfolgreiche Maßnahmen für unsere jungen Menschen auf den Weg gebracht haben. Zahlreiche junge Menschen und auch Langzeitarbeitslose haben dadurch Perspektiven erhalten und ihr Leben selbst in die Hand nehmen können. Unser Quartier Süd West ist mit verschiedenen Maßnahmen wie dem Tafelgarten ein Beispiel von vielen. Auch die Fahrradwerkstatt ist sicher manchem ein Begriff. Die Kreisstadt ist die einzige Stadt, die diesen Arbeitsschwerpunkt mit einem freiwilligen Träger umsetzt und das von Anfang an mit großem Erfolg. Mit dieser Vereinbarung schaffen wir Planungssicherheit und ich freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit mit unserem Verein ASH Sprungbrett", erklärt Bürgermeister Mießeler anlässlich der Unterzeichnung der Vereinbarung.

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Ingeborg Angenendt

Telefon: 02271- 89 483

E-Mail: ingeborg.angenendt@bergtheim.de

zurück