Keyvisual background

Newsdetails

Corona: Ehrenamtliche Hilfsangebote in der Kreisstadt Bergheim für

In Zeiten des Coronavirus zeigen sich zahlreiche Bergheimer solidarisch mit Personen, die zu einer der Risikogruppen gehören. Dies sind vor allem ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen oder allgemein schwacher Gesundheit. Vielerorts unterstützen Nachbarn ihre gefährdeten Mitmenschen, indem sie Kontakt halten (unter Beachtung des gebotenen Abstands), Besorgungsgänge übernehmen oder mit dem Haustier Gassi gehen. So müssen besonders gefährdete Personen das Haus nicht verlassen und eine Infektion mit dem Coronavirus riskieren.

Hier im Überblick der Kreisstadt Bergheim bekannte Hilfsangebote:

Büsdorf

Hilfsbedürftige wenden sich bitte an den Ortsvorsteher Georg Linzbach, Fliestedenerstrasse 8, 50129 Bergheim, 0172 6134776

Glessen

Hilfsbedürftige wenden sich bitte an die Ortsvorsteherin Anne Keller, Tel.: 02238/42329 oder keller.anne@t-online.de

Bürger.Mit.Wirkung Glessen hat eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet und möchte Hilfe vermitteln. Kontaktaufnahme ebenfalls über Ortsvorsteherin Anne Keller

Katholische Pfarrgemeinde Glessen: Whatsapp-Gruppe 0157/80503503 für Hilfeleistungen

Oberaußem

Hilfeleistungen werden angeboten In der Facebookgruppe „HelBergheim Mitteplinge Niederaussem/Oberaussem“ https://www.facebook.com/groups/helplingnda Handy 017663301425

Paffendorf

Hilfsbedürftige wenden sich bitte an Ortsvorsteher Rudi Schiffer, 02271/42103 oder 016099378540

Evangelische Kirchengemeinde Bergheim, Zieverich, Elsdorf

Hilfsbedürftige wenden sich bitte an das Gemeindebüro 02271/41620 oder Pfarrerin Almut Giesen 02271/43684

Katholischer Seelsorgebereich Bergheim-Mitte

Hilfsbedürftige wenden sich bitte an:

Lena Bell 0157 34594663

Carolina Pfordt 0157 32397878

Michael Esser 0163 3949429 oder 02271/496468

Kulturkapelle-st.georg@gmx.de

Bergheim-Ost

Hilfsbedürftige wenden sich bitte an Herrn Kaplan Thorben Pollmann 0157/80503503 oder thorben.pollmann@erzbistum-koeln.de

Ökumenische Beratungsstelle "Rat und Tat"

Hilfsbedürftige wenden sich bitte an:

Msgr. Brennecke 02271/52680

Hildegard Müller 0177 6765117

Katharina Komanns 0163 5499954

Auskunft erteilt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Christina Conen

Telefon: 02271- 89 651

E- Mail: christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Betreuung, Inklusion und Unterbringung

Elke Friedt

Telefon: 02271 / 89 570

E-Mail: elke.friedt@bergheim.de

zurück