Keyvisual background

Newsdetails

Bürgermeister dankt den freiwilligen Helferinnen und Helfern in Bergheim

"Die Ausbreitung des Corona-Virus hält seit Wochen und Monaten auch die Kreisstadt Bergheim in Atem. Viele Herausforderungen konnten nur mit der Unterstützung von freiwillig engagierten Menschen bewältigt werden. Für diesen vorbildlichen Einsatz danke ich den Bürgerinnen und Bürgern Bergheims von ganzem Herzen“, so Bürgermeister Volker Mießeler.

Als mit in Kraft treten der Maskenpflicht zum gegenseitigen Schutz vor Ansteckung Mund-Nasen-Bedeckungen erforderlich wurden, war die Situation schwierig, da spontan sehr viele solcher Masken kurzfristig benötigt wurden und nur, wenn überhaupt, teuer erhältlich waren. Es war eine große Hilfe, dass sich zahlreiche Näherinnen und Näher in freiwilligem Engagement an die Arbeit gemacht und beindruckend viele Masken angefertigt haben. In der Folge konnten somit über die Quartiersbüros und anderen Einrichtungen insbesondere ältere Bürgerinnen und Bürger bzw. Angehörige der Risikogruppen, aber auch sozial benachteiligte Personen, mit Schutzmasken versorgt werden.

Besonders ist bei diesem großartigen Einsatz zu erwähnen, dass die ehrenamtlichen Näherinnen und Näher überwiegend keinen Gegenwert für ihren Einsatz erwarteten, so dass die Masken allen Bürgerinnen und Bürgern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden konnten. „Die Selbstorganisation und Initiative entsprang allein der Bevölkerung. Wir als Verwaltung haben lediglich logistische Unterstützung bei der Verteilung der Masken und kleinere finanzielle Beiträge zur Anschaffung von Materialien geleistet“, so Sozialdezernent Matthias Esser.

Die Stoffmasken sind zudem für den privaten Bereich gut geeignet, sehen sehr schön aus, man kann sie waschen und wiederverwenden. Unnötiger Müll wird somit vermieden.

Das Nähen der Masken ist nur ein Beispiel für das vielfältige soziale Engagement und die selbstverständlich erscheinende nachbarschaftliche Hilfe, die zur Bewältigung der Corona-Pandemie in Bergheim von zahlreichen engagierten Bürgerinnen und Bürgern geleistet wurde und noch geleistet wird.

„Mit viel Herzblut setzen sich Menschen in unserer Stadt füreinander ein. Ihr solidarisches Engagement ist vorbildlich und wird in dieser Zeit mehr denn je gebraucht. Das erfüllt mich mit Stolz und großem Respekt“, resümiert Bürgermeister Volker Mießeler.

Auskunft erteilt:

Zentrale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung

Christina Conen

Telefon: 02271 / 89651

E-Mail: christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:

Abteilung, Demografie, Integration, Stadtteilarbeit

Fachstelle für Freiwilliges Engagement und Selbsthilfe

Marion Eckart

Telefon: 02271 / 89709

E-Mail: marion.eckart@bergheim.de

zurück