Keyvisual background

Newsdetails

STADTRADELN ein toller Erfolg in Bergheim – zweimal um die ganze Welt

STADTRADELN ein toller Erfolg in Bergheim – zweimal um die ganze WeltBild vergrößern

Nach ein paar Jahren Pause hieß es in Bergheim im Jahr 2020 wieder „STADRADELN- radeln für ein gutes Klima“. In diesem besonderen Pandemie-Jahr spielt das Fahrrad für viele Menschen eine zentrale Rolle in ihrer Mobilität, da es eines der sichersten Fortbewegungsmittel ist. Neben dem aktiven Beitrag zum Klimaschutz, leistet das Radfahren zudem einen positiven Beitrag zur persönlichen Immunsteigerung. Somit ist es nicht verwunderlich, dass in diesem Jahr erstmalig fast 1500 Kommunen an der bundesweiten Kampagne teilgenommen haben.

Die Aktion STADTRADELN fand in Bergheim vom 18. September bis zum 9. Oktober 2020 statt. Für Bergheim sind in den drei Aktionswochen 431 Menschen in die Pedale getreten. Sie sind stolze 81.172 km geradelt, was ungefähr einer zweimaligen Erdumrundung entspricht.

Der „Stadtradel-Star“ Wolfgang Esser hat in den drei Aktionswochen komplett auf das Auto verzichtet, was bei dem wechselhaften Wetter nicht immer leicht war. Er hatte am Ende stolze 689 km auf dem Tacho und ist damit auf Platz 12 im gesamtstädtischen Ranking gelandet. Als Dankeschön kann er sich über eine hochwertige Packtasche freuen.

Den ersten Platz eroberte Erwin Haas vom Team „Mein Quadrath-Ichendorf“. Er legte stolze 1118 km zurück und sparte damit 164 kg CO2 ein. Den zweiten Platz belegt Wolfang Brand von der ADFC Ortsgruppe Bergheim mit 1101 km. Damit sparte er 162 kg CO2. Auf dem dritten Platz landete Theo Förster vom  Inklusionsteam JR Lövis BM mit 1083 km und einer Einsparung von 159 kg CO2. Den vierten Platz belegt Ilka Geske-Schumann vom Team Stadtjugendring Bergheim Aktiv. Sie fuhr 1004 km und sparte damit 147,6 kg CO2 ein. Die ersten drei Plätze können sich über Gutscheine ortsansässiger Fahrradhändler freuen.

Beim STADTRADELN wird hauptsächlich alleine geradelt, dennoch gehörten alle Radelnden einem Team an. Erfahrungsgemäß steigt die Motivation in der Gruppe und in den Teamchats wird für gute Stimmung gesorgt. Das beste Team in absoluten Zahlen war das Team „JR Lövis BM“ des Teamkapitäns Josef Riefert. Riefert setzt sich seit Jahren für die Integration von Sportler/innen mit Handicap ein. In seinem 52-köpfigen Team radelten Menschen mit und ohne Handicap
gemeinsam. Eine herausragende Leistung hat für Riefert Daniel Mauell erreicht, der mit seinem Rollstuhl fast 50 km zurückgelegt hat. Alle Inklusionsfahrer erhielten Handyhalter für ihre Räder.

Das „Team Gugy“ betreute der Teamchef Henryk Menzel. Das Gutenberggymnasium war die einzige Schule, die am Wettbewerb teilnahm und war mit 121 Radelnden das größte Team in Bergheim. 16.085 km wurden geradelt und damit 2364,5 kg CO2 eingespart. Das Team „Glessen Bessemer“ mit ihrer Teamchefin, der Ortsbürgermeisterin Anne Keller, belegte den dritten Platz.
Für Glessen legten 66 Personen insgesamt 12.233 km mit dem Fahrrad zurück und sparten somit 1798 kg CO2 ein. Beide Teams erhalten für ihre Teamleistung Insektenhotels.

Aufgrund der unterschiedlichen Größe der Gruppen wurde nicht nur auf die Gesamtleistung geachtet, sondern auch die Durchschnittskilometer pro Kopf in den Teams berücksichtigt. Dabei schnitt das dreiköpfige Team Niederaußem mit dem Teamkapitän Christian Lietz am besten ab. Die Teammitglieder sind durchschnittlich 549 km geradelt und haben damit 80 kg CO2 pro Kopf eingespart. Das Dreier-Team Stadtwerke Bergheim hat 481 km pro Kopf geschafft und kommt damit auf 70,7 kg eingesparte CO2. Auf dem dritten Platz landeten die über das Jahr  hindurch sicherlich aktivsten Radlerinnen und Radler der Ortsgruppe Bergheim des ADFC, die durchschnittlich 452 Kilometer fuhren und damit 66,5 kg CO2 einsparten.

Die Teamchefs konnten die Teampreise im Citybüro nach vorheriger Anmeldung abholen. Es handelte sich dabei um nützliche Preise rund um das Thema Radfahren. Ob Handyhalter, Sattelschutz oder Leuchtbänder für Hosen im schönen Stadtradeldesign, für jeden war etwas dabei. Die große Siegergruppe erhielt zudem zwei Kästen alkoholfreies Radler.

Im nächsten Jahr ist das STADTRADELN in Bergheim im Mai vorgesehen, damit noch mehr Aktive gewonnen werden können. Alle Ergebnisse sind einsehbar unter www.stadtradeln.de.

Auskunft erteilt:
Zentrale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon: 02271- 89 651
E- Mail: christina.conen@bergheim.de


Fachauskunft erteilt:
Citymanagement & Stadtmarketing
Petra Kokisch
Telefon: 02271 / 89 778
E-Mail: petra.kokisch@bergheim.de

zurück