Keyvisual background

Newsdetails

Jugendfilmwettbewerb KLAPPE AUF! „Liebe oder so…“

Die Mobile Jugendarbeit der Kreisstadt Bergheim veranstaltete dieses Jahr zum fünften Mal in Folge den Bergheimer Jugendfilmwettbewerb „KlappeAuf!“. Das diesjährige Motto lautete „Liebe oder so…“ und bot den Jugendlichen die Möglichkeit, sich als junge Filmemacherinnen und Filmemacher auf eine kreative Weise mit diesem vielseitigen Thema auseinanderzusetzen.

Der Premierenabend fand am 27.11.2020 in diesem Jahr als digitales Streaming-Event statt. Die Medienwerkstatt des Katholischen Bildungsforums Rhein-Erft konnte für die technische Umsetzung der Veranstaltung gewonnen werden. Um an das Flair und die Vorfreude der Vorjahre ansatzweise anzuknüpfen, wurden alle Teilnehmenden des Wettbewerbs vorab mit kleinen Snackpaketen per Post
überrascht.

Um 17.30 Uhr startete die Veranstaltung und nach anfänglich technischen Problemen folgte ein gelungener Premierenabend. Nach einer kurzen Begrüßung und technischen Einführung durch die Moderation eröffnete der Bürgermeister der Kreisstadt Bergheim Volker Mießeler das Streaming-Event mit einer Videobotschaft an die rund 130 angemeldeten Zuschauer. Daraufhin wurden die - bereits vorab durch eine unabhängige Jury gesichteten - 10 Kurzfilme erstmals vor großem Publikum vorgeführt. Bei der anschließenden Preisverleihung wurden die Werke prämiert.

Der 1. Platz mit einem Preisgeld von 500 Euro geht an den Film „Lisa und der Engel“, der mit Jugendlichen in einem Filmworkshop der Mobilen Jugendarbeit Bergheim in den Sommerferien entstand. Den 2. Platz mit einem Preisgeld von 400 Euro belegt der Film „Auf der Suche nach Liebe oder so…“, der eine Produktion der Kids des Jugendzentrums JuZe4Teens in Bergheim-Oberaußem ist. Der Film „Marthas Märchenwelt“ von Fabiano Bernardi aus Bochum und seiner Filmcrew wird als Drittplatzierter mit 300 Euro prämiert.

Die Jury hatte es auch in diesem Jahr nicht leicht und die Filmbewertungen lagen sehr nah beieinander. Deswegen wurde in diesem Jahr durch die Jury zusätzlich noch der 4. Platz vergeben, der mit 150 Euro prämiert wurde. Mit jeweils der gleichen Stimmanzahl wurden die 3 Kurzfilme „The Tea Light Dinner“,
„Dieb aus Leidenschaft“ und „Gezeichnete Liebe“ auf den 4. Platz gewählt. Allesamt Produktionen, die von Jugendlichen in den Ferienworkshops der Mobilen Jugendarbeit Bergheim entwickelt wurden.

Einen weiteren Höhepunkt des Abends stellte der Publikumspreis dar, der in einem Live-Voting von den Zuschauern gewählt und mit 500 Euro prämiert wurde. Diese Auszeichnung erhalten in diesem Jahr mit jeweils 19% der Stimmen gleich 2 Filme und teilen sich das Preisgeld: Vom Publikum gewählt wurde der bereits durch die Jury prämierte Film „Auf der Suche nach Liebe oder so…“ sowie der Film 
„Mülltrennung“ von Anna Wagner aus München.

Die gesamte Preisverleihung ist auf dem städtischen YouTube-Kanal unter
https://www.youtube.com/user/StadtBergheim abrufbar.
Die Mobile Jugendarbeit bedankt sich bei allen Beteiligten und hofft auf einen spannenden Wettbewerb in 2021!

Das Projekt wurde gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.

Auskunft erteilt:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon: 02271-89651
E-Mail: christina.conen@bergheim.de

Fachauskunft erteilt:
5.1 Kinder-, Jugend- und Familienförderung (AL Christina Schmitz)
Nina Trumm
Telefon: 02271-89 524
E-Mail: mobile.jugendarbeit@bergheim.de

Weitere Informationen

zurück