Keyvisual background

Newsdetails

Baumpflegearbeiten an einem Zuckerahorn in der Grünanlage Peter-Weitz-Platz in Glesch

In der Grünanlage Peter-Weitz-Platz im Stadtteil Glesch steht ein alter Silberahorn (Acer saccharinum),deren Vitalität in der Krone stark reduziert ist. Ganze Kronenpartien sterben ab oder sind bereits angestorben.Der Grund hierfür ist, nach Aussage eines hinzugezogenen Gutachterbüros, mit hoher Wahrscheinlichkeit der extrem starke Befall mit Misteln.

Die Mistel ist ein Halbschmarotzer, der in das Holz des Wirtsbaumes einwächst. Hierdurch bezieht sie Wasser und Salze des Wirt. Bei einem sehr starken Befall mit Misteln kann der Fall eintreten, dass betroffene Wirts-Äste nicht mehr ausreichend versorgt werden, zunächst im Wachstums zurückbleiben und später absterben. Längere und häufigere Trockenperioden verschärfen das Problem.

Der Silberahorn ist so massiv mit Misteln befallen, dass dadurch bereits Teile der Krone, wie auch vereinzelt Mistelbüsche abgestorben sind. Mit dem Absterben weiterer Kronenteile ist zu rechnen.

Zur sicheren Beseitigung der Misteln müssen die befallenen Äste ein gutes Stück unterhalb der Mistel abgenommen werden. Da die ganze Krone des Ahorn betroffen ist, muss der Baum zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit auf eine Höhe von 4 Metern zurückgenommen werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die toten Kronenteile bei Ausbrüchen, Schäden anrichten.

Die Arbeiten werden aufgrund der Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetztes bis Ende Februar 2021 erledigt. Während der Ausführung ist die Grünanlage teilweise gesperrt und kann nicht wie gewohnt genutzt werden. Die Verwaltung bittet bereits im Vorfeld um Verständnis.

Auskunft erteilt :
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon : 02271 – 89 651
Fax : 02271 – 89 71651
E-Mail : Christina.Conen@bergheim.de


Fachauskunft erteilt:
Dezernat III Stadtentwicklung
Frank Schneider
Telefon : 02271 – 89578
E-Mail : Frank.Schneider@bergheim.de

zurück