Keyvisual background

Newsdetails

STADTRADELN 2021 – Fast dreimal um die Welt

Bereits ein halbes Jahr nach dem Erfolg im Jahr 2020 hieß es wieder „STADRADELN radeln für ein gutes Klima“ in Bergheim. Nachdem im letzten Jahr die Aktion pandemiebedingt von Mai 2020 in den Herbst 2020 verschoben werden musste, konnten sich die Veranstalter in diesem Jahr an den ursprünglichen Termin halten. Somit ist Bergheim bereits im Wonnemonat Mai losgeradelt und hat während der Aktion STADTRADELN in Bergheim vom 03.05.2021 bis 23.05.2021 zahlreiche Radkilometer gesammelt.

Für Bergheim sind in den 3 Aktionswochen 627 Menschen in die Pedale getreten. Sie sind stolze 117.875 km geradelt. Diese Strecke entspricht fast einer dreimaligen Erdumrundung. Auch der damit erreichte Beitrag zum Klimaschutz kann sich sehen lassen: 17.328 kg CO2 wurden durch die Aktion eingespart.

In diesem Jahr hat sich Sarah Schüller aus Thorr als „Stadtradel-Star“ zur Verfügung gestellt und in den drei Aktionswochen komplett auf das Auto verzichtet. Sie hat es trotz des wechselhaften Wetters geschafft, beachtliche 1.007 km zu radeln und ist damit auf Platz 11 im gesamtstädtischen Ranking gelandet. Somit war sie gesamtstädtisch die Frau mit den meisten Kilometern und sparte 148 kg CO2 ein. Als Dankeschön erhält sie eine hochwertige Packtasche, die sie auf vielen weiteren Radtouren begleiten soll. Die drei besten Frauen in Bergheim lieferten sich zudem ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Gesamtstädtisch auf Platz 12 radelte Luisa Finka, aus dem Team Erftgymnasium, 999 km und sparte damit 146,9 kg CO2 ein. Ronja Nacke radelte nur 38 km weniger und erreichte mit insgesamt 961 km Platz 13 im gesamtstädtischen Ranking. Als Preise erhalten die drei besten Radlerinnen Buchpreise oder Radwanderkarten.

Die ersten drei Plätze in Bergheim eroberten sich - wie bereits im letzten Jahr - drei Männer. Der Zweitplatzierte des letzten Jahres hat sein Ergebnis deutlich gesteigert. Wolfgang Brand fuhr in den drei Wochen unglaubliche 800 km mehr als im letzten Jahr, insgesamt 1.903 km. Das entspricht ungefähr einer Wegstrecke von Bergheim nach Palermo. Erwin Haas, der Erstplatzierte aus dem letzten Jahr erreichte mit 1.655 km den zweiten Platz für sein diesjähriges Team Niederaußem. Auch er konnte seine Leistung um über 500 km steigern und sparte damit rund 279,7 kg CO2. Den dritten Platz mit 1267 km (Einsparung: 186,2 kg CO2) erreichte Hubert Hoffmann des Teams BM-Sonntagsradler. Alle drei Gewinner können sich über Gutscheine ortsansässiger Fahrradhändler freuen.

Beim STADTRADELN wird zwar hauptsächlich alleine geradelt, dennoch gehörten alle
Radelnden einem Team an. Erfahrungsgemäß steigt die Motivation in der Gruppe. Das beste Team in absoluten Zahlen war das Team „Erftgymnasium“ des Teamkapitäns Jannick Heese. Sein Team erreichte mit seinen 188 Radelnden 29.487 Kilometer und damit durchschnittlich 157 Kilometer pro Teammitglied. Die Schule erhält ein Insektenhotel und ein Vogelhäuschen für den Schulhof. Platz 2 erreichte das Team „Glessen Bessemer“ mit 66 Radelnden wurden 13.611 Kilometer geradelt, durchschnittlich 206 Kilometer pro Kopf. Sie freuen sich über zwei Vogelhäuschen für einen Bürgerplatz. Auf Platz 3 kletterte das Team „Friends of Music“, mit Teamleiterin Tabea Scholdan, die mit einer durchschnittlichen Leistung von 205 Kilometern pro Kopf und 36 Teammitgliedern stolze 7.377 Kilometer schafften. Die Kinder- und Jugendlichen erhalten Reflektoren und Einkaufchips im STADTRADEL-Design.

Da die Teams unterschiedlich groß sind, wurde nicht nur die Gesamtleistung der Teams betrachtet, sondern auch die Durchschnittskilometer pro Kopf in den jeweiligen Teams. Dabei schnitt das siebenköpfige Team Niederaußem am besten ab, es radelte insgesamt 5.343 Kilometer und damit durchschnittlich 763 Kilometer pro Teammitglied. Das Team BM-Sonntagsradler radelte mit 10 Personen 5.502 Kilometer und damit durchschnittlich 550 Kilometer pro Teammitglied. Das aus zwei Personen bestehende Team AKB schaffte 1.048 Kilometer und damit durchschnittlich 524 Kilometer pro Kopf. Die Teammitglieder erhalten Sattelschoner im STADTRADEL-Design.

„Alle diese tollen Leistungen kamen trotz des unbeständigen Wetters zustande. Ich bin begeistert, dass die Aktion wieder auf eine so große Resonanz gestoßen ist und freue mich schon jetzt auf das STADTRADELN 2022 bei uns in Bergheim. Denn die diesjährige Aktion zeigt, dass Radfahren immer beliebter wird. Die bundesweite Aktion STADTRADELN ist noch im vollen Gange und bereits jetzt haben sich mehr als 2037 Kommunen angemeldet. Somit sind 500 neue Kommunen dazugekommen. Das ist nicht nur ein großer Erfolg für das Radfahren, sondern auch für den Klimaschutz. Daher bin ich gespannt wie viele Radkilometer wir im nächsten Jahr in Bergheim schaffen werden!“, so Bürgermeister Volker Mießeler.

Die Preise werden im Juli vor dem Citybüro an die Gewinnerinnen und Gewinner übergeben. Die Ergebnisse sind einsehbar unter der Kommune Bergheim unter www.stadtradeln.de.

Auskunft erteilt:
Zentrale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon: 02271- 89 651
E- Mail: christina.conen@bergheim.de


Fachauskunft erteilt:
Citymanagement & Stadtmarketing
Petra Kokisch
Telefon: 02271 / 89 778
E-Mail: petra.kokisch@bergheim.de

zurück