Keyvisual background

Newsdetails

Blühflächen, die ihrem Namen keine Ehre machen…

Wenn man an eine Blühwiese denkt, hat man wohl zunächst das Bild einer vielfarbig blühenden
Grünfläche mit herumfliegenden Insekten vor dem Auge.

Schaut man sich derzeit in Bergheim um, sieht man jedoch eher vertrocknete und verwildert
ausschauende Wiesen, wie z. B. die Blühfläche vor dem Rathaus. „Ich werde oft gefragt, warum
dort kein Rückschnitt vorgenommen wird, jedoch gehört auch diese optisch weniger ansprechende
Vegetationsphase zu einer nachhaltigen Entwicklung einer Blühfläche und darf deshalb auch nicht
gemäht werden“, so Bürgermeister Volker Mießeler.

Auch in dieser Zeit dienen die Blühflächen als Lebens- und Rückzugsraum für zahlreiche Tiere und
helfen dabei, den Bestand an Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und anderen Insektenarten zu
sichern. Es steht also umso mehr der Nutzen für die Artenvielfalt im Vordergrund.

Auskunft erteilt:
Zentrale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon: 02271- 89 651
E-Mail: christina.conen@bergheim.de


Fachauskunft erteilt:
Betriebshöfe
Frank Schneider
Telefon: 02271 / 89 578
E-Mail: frank.schneider@bergheim.de

zurück