Keyvisual background

Newsdetails

Buttersäure in Gudrun-Pausewang-Schule in Quadrath-Ichendorf

In der Gudrun-Pausewang-Schule in Quadrath-Ichendorf wurde am heutigen Vormittag eine
Flüssigkeit am Hinter- und Haupteingang des Schulgebäudes entdeckt, die eine starke
Geruchsbelästigung auslöst. Die Feuerwehr und der zuständige Gebäudeunterhalter konnten vor Ort
bestätigen, dass es sich bei der Flüssigkeit um Buttersäure handelt. Es besteht keine Gefahr für
Personen. Auch das Umfeld der Schule ist nicht gefährdet. Die Eltern wurden bereits durch die
Schule per Elternbrief informiert.

„Buttersäure in der Schule zu verteilen ist kein Kavaliersdelikt, das sollte dem Verursacher oder den
Verursachern klar sein. Der Vorfall wird hoffentlich lückenlos aufgeklärt, denn Buttersäure kann
sich nicht nur schädlich auf die Gesundheit auswirken, sondern verursacht auch Schäden und damit
Kosten am betroffenen Gebäude“ so Bürgermeister Volker Mießeler.

Ein intensiver Kontakt mit Buttersäure (direkter Kontakt oder Aufnahme über die Atemwege) kann
zu Erbrechen, Schwindel, Augenreizung, Reizung der Atemwege oder Kopfschmerzen führen.
Sollten bei Schülerinnen, Schülern, Eltern oder Lehrpersonal der Gudrun-Pausewang-Schule, trotz
der ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen, im Nachhinein solche Symptome auftreten, werden diese
gebeten, einen Arzt aufzusuchen.

Auskunft erteilt:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon: 02271- 89 651
E-Mail: christina.conen@bergheim.de


Fachauskunft erteilt:
Schule und Weiterbildung
Silke Vercoulen
Telefon: 02271- 89 490
E-Mail: silke.vercoulen@bergheim.de

zurück