Keyvisual background

Newsdetails

Dringende Baumentnahme in Bergheim und Quadrath – Ichendorf

In den Grünanlagen am Knüchelsdamm im Bereich der Bergheimer Innenstadt, wie auch am Jakob-Bühr-Platz in Quadrath-Ichendorf, wurde an insgesamt drei Bäumen die Infektion mit der Russrindenkrankheit entdeckt.

Die Bäume sind auffällig, da ihr Frühjahrsaustrieb sehr gering ausfiel. Die speziell ausgebildeten Baumkontrolleure des Betriebshof haben nun festgestellt, dass die Bäume teilweise abgestorben sind und ein massives Schadbild aufweisen. Hierdurch besteht in den Grünanlagen, die beide stark frequentiert werden, die Gefahr eines plötzlichen Versagens der Bäume. Hier kann es zu Schäden durch abstürzende Kronenteile kommen.

Aufgrund der festgestellten Schäden und der Gesundheitsgefährdungen für Menschen bei Kontakt mit den Sporen der Russrindenerkrankung ist die Entnahme der Bäume alternativlos. Zur Vermeidung von weiteren Pilzinfektionen wird das Restholz aufwendig entsorgt und eignet sich nicht zur Weiterverwendung.

Die Untere Landschaftsbehörde des Rhein-Erft-Kreises wurde über die Entnahme des Baumes unterrichtet und hat dieser zugestimmt. Eine Ersatzpflanzung ist für die nächste Pflanzsaison vorgemerkt und erfolgt, aufgrund der vor Ort ungeeigneten Gegebenheiten, an einem Alternativstandort.

Im Zuge der Entnahme der Bäume kann es zu Einschränkungen für den Verkehr oder die
Nutzer/innen der Grünanlagen kommen. Hier bittet die Kreisstadt im Voraus um Verständnis.

Auskunft erteilt :
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Bürgerbeteiligung
Christina Conen
Telefon : 02271 – 89 651
Fax : 02271 – 89 71651
E-Mail : Christina.Conen@bergheim.de


Fachauskunft erteilt:
Dezernat III Stadtentwicklung
Frank Schneider
Telefon : 02271 – 89578
E-Mail : Frank.Schneider@bergheim.de

zurück