Keyvisual background

Newsdetails

Sicher in Bus und Bahn - auch mobil eingeschränkt oder im Alter Mobilitätstraining für Ältere und Menschen mit Handicap

Gerade ältere und mobil eingeschränkte Menschen sind oft verunsichert, wenn es um die Nutzung
von Bussen und Bahnen geht. Nicht nur die nicht immer leicht verständlichen Fahrpläne und
Tarifsysteme, auch der Umgang mit dem Verkehrsmittel selbst lösen oft Unsicherheiten und sogar
Ängste aus.
Dem soll ein kostenloses Mobilitätstraining speziell für Ältere und Menschen mit Handicap im
Rahmen des diesjährigen Aktionstages für verkehrssichere Mobilität der Kinderunfallkommission
Bergheim am 10.10.2013 auf dem Hubert-Rheinfeld-Platz in Bergheim entgegen wirken. Hier
werden zunächst in einem theoretischen Teil Fahrpläne und das Fahrkartensystem erläutert, bevor
es dann in den praktischen Exkurs mit dem Bus geht. Ein erfahrener Trainer der Rhein-Erft-
Verkehrsgesellschaft zeigt den Senioren und mobil Eingeschränkten auf unterhaltsame Weise, wie
man sicher mit öffentlichen Verkehrsmitteln umgeht. So gewinnen die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer mehr Sicherheit bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmitteln, mehr Mobilität und
damit auch mehr Lebensqualität.
Noch sind Plätze frei. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich bei der Fachstelle
Älterwerden unter 02271/ 89-568 oder bei der Behindertenbeauftragten der Kreisstadt Bergheimer
unter 02271/ 89-570 anzumelden. Auch Gruppen können sich anmelden!

zurück