Keyvisual background

Newsdetails

Kalp unutmaz - Das Herz vergisst nicht

Demenz ist für Betroffene und Angehörige ein schwieriges Thema und wirft viele Fragen auf. Es gibt Hilfsund
Beratungsangebote, die im Rahmen der 2. Demenzwoche des Rhein-Erft-Kreises am 11.04.14
zwischen 12 und 18 Uhr in und an der DITIB-Moschee Quadrath-Ichendorf (Fischbachstraße 14-22,
Bergheim) vorgestellt werden. In dieser Zeit stehen die Pflegeberatung der Kreisstadt Bergheim und das
Beratungsfahrzeig des Rhein-Erft-Kreises „Für Sie ins Quartier" allen Interessierten (mit Übersetzung ins
Türkische/Deutsche) zur Verfügung.
Ab 14:30 Uhr wird unter Beisein des Landrates des Rhein-Erft-Kreises Michael Kreuzberg und des
Beigeordneten der Kreisstadt Bergheim Klaus-Hermann Rössler der Film „Kalp unutmaz- Das Herz vergisst
nicht" (türk. mit dt. U) gezeigt. Im Anschluss gibt Frau Kilic (Demenz-Servicezentrum AWO Gelsenkirchen-
Bottrop) eine Einführung in türkischer Sprache zum Krankheitsbild, über kulturspezifische Besonderheiten
beim Umgang mit Demenz und Wege zu den Hilfsangeboten. Die Veranstaltung wird fortlaufend ins
deutsch-türkische und umgekehrt übersetzt.
Insbesondere türkisch-sprachige Personen haben die Gelegenheit, sich umfassend über das Thema
Demenz zu informieren und Hilfsangebote kennen zu lernen. Die Kreisstadt Bergheim setzt damit den
Prozess einer interkulturellen Öffnung in der Altenhilfe, mit der sie Menschen mit Migrationshintergrund
Zugänge zu Hilfen und Angeboten erleichtern möchte, fort. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der
Fachstelle Älterwerden mit der Integrationsbeauftragten und der Pflegeberatungsstelle der Kreisstadt
Bergheim, der DITIB-Moscheegemeinde, dem Demenz-Servicezentrum AWO Gelsenkirchen-Bottrop und
des Rhein-Erft-Kreises. Zusätzlich bietet die Polizei NRW Verhaltenstipps zur Verhinderung von Gewalt
gegen Seniorinnen und Senioren an. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Weitere Informationen:
Fachstelle Älterwerden- Frau Britta Fuchs
Tel: 02271/ 89-568; E-Mail: britta.fuchs@bergheim.de oder
Integrationsbeauftragte- Frau Karin Neugebauer
Tel: 02271/ 89-588; E-Mail: karin.neugebauer@bergheim.de

zurück