Keyvisual background

Newsdetails

Energiedaten bei Vermietung oder Verkauf zukünftig verpflichtend

Am 01.05.2014 tritt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in Kraft. Darin gibt es
Neuerungen, die insbesondere die Vermietung und den Verkauf von Immobilien betreffen.
Bereits seit 2007 ist beim Verkauf oder der Vermietung einer Wohnung auf Anfrage die Vorlage
eines Energieausweiseses vorgesehen. Bisher wurden Verstöße gegen diese Pflicht vom
Gesetzgeber jedoch kaum geahndet.
Ab 1. Mai 2014 müssen Energieausweise bei Verkauf oder Vermietung einer Immobilie
unaufgefordert vorgelegt werden. Damit wird der Energieausweis fester Bestandteil der Gebäude und
Wohnungsvermittlung. Verkäufer oder Vermieter sind ab 1. Mai außerdem dafür
verantwortlich, wichtige Kenndaten aus dem Energieausweis im Immobilieninserat zu nennen -
sofern diese bereits vorliegen. Bei Anzeigen, die bereits vor dem 1. Mai erstellt wurden aber noch
gültig sind, müssen diese Angaben ergänzt werden. Bei Inseraten in kommerziellen Medien
können Bußgelder verhängt werden, wenn man dieser Pflicht nicht nachkommt.
Folgende im Energieausweis genannte Daten müssen publiziert werden:
- Art des Energieausweises (Bedarfs- oder Verbrauchsausweis)
- der angegebene Endenergieverbauch/-bedarf in kWh/m2 a.
- der wesentliche Energieträger der Heizung des Gebäudes
- Baujahr des Gebäudes
- Energieeffizienzklasse
Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter anderem unter: http://www.enev-online.de.

zurück