Keyvisual background

Newsdetails

Neuer OGS-Träger an der Astrid-Lindgren-Schule


Den offiziellen Beginn einer auf viele Jahre projektierten Zusammenarbeit bei der Betreuung von Schulkindern setzten am heutigen Tage die Schulleitung der Astrid-Lindgren-Grundschule, der Träger ASH-Sprungbrett und die Kreisstadt Bergheim.
In seiner Sitzung am 19. März diesen Jahres hatte der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Liegenschaften und Finanzen der Kreisstadt Bergheim nach einem Ausschreibungsverfahren entschieden, die ab dem 01.08.2014 vakante Trägerschaft für die Offene Ganzzagsschule der Astrid-Lindgren-Schule an den gemeinnützigen Verein ASH-Sprungbrett aus Bergheim zu vergeben. Der Verein führt im laufenden Schuljahr bereits die so genannte „Übermittagsbetreuung" an der Schule durch und wird diese Maßnahme zukünftig parallel zur OGS-Trägerschaft weiter betreuen. ASH-Sprungbrett e.V. ist zudem seit vielen Jahren in Bergheim tätig in den arbeitsmarktpolitischen Bereichen Qualifizierung, Beratung und Bildung sowie freier Träger der Jugendhilfe und der Jugendsozialarbeit. Ein Schwerpunktthema stellt dabei der Übergang von der Schule in den Beruf dar. Der Verein ist außerdem seit 2009 an mehrerern weiterführenden Schulen in Bergheim Träger von Übermittagsbetreuungen.
Heute unterzeichneten der Bergheimer Sozialdezernent Klaus-Hermann Rössler, Julian Beywl als Geschäftsfährer des ASH-Sprungbretts und die Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Schule, Christa Kaperlat-Fuß, den Kooperationsvertrag über die Trägerschaft der OGS für das kommende Schuljahr.

zurück