Keyvisual background

Newsdetails

Baumfällung Rosskastanie Ortsausfahrt Rheidt-Hüchelhoven

Seit dem Jahr 2006 ist vermehrt ein Absterben von Rosskastanien im öffentlichen Grün zu beobachten. Dieses Absterben wird durch das Bakterium der Gattung Pseudomonas ausgelöst.
Da bei einem akuten Befall ganze Kronenteile in kürzester Zeit absterben können, bedeutet dies eine Gefahr für die Verkehrssicherheit.
An der L 213 , Ortsausfahrt Rheidt - Hüchelhoven Richtung Burg Geretzhoven, stehen an einem Bilderstock zwei Rosskastanien. Bei diesen beiden Bäumen handelt es sich um Naturdenkmäler. Im Jahr 2012 wurden beide Bäume bereits durch einen Gutachter untersucht. Leider verschlechtert sich der Zustand eines Baumes derart, dass nun eine weitere Begutachtung durchgeführt wurde.
Hierbei wurde eine starke Zunahme der Krankheitssymptome einer Pseudomonas - Infektion festgstellt. Da sich der Baum in der finalen Infektionsphase befindet, ist es nötig, den Baum zu entfernen.
Die untere Landschaftsbehörde hat diese Vorgehensweise genehmigt. In der nächsten Pflanzsaison wird hier eine Ersatzpflanzung durchgeführt.

zurück