Keyvisual background

Newsdetails

Netzwerk gegen Kinderarmut startet in der Kreisstadt Bergheim

Beigeordneter Rössler: „Meilenstein für Kinder wegen gestiegenen Bedarfs"
Die Kreisstadt Bergheim wird jetzt ein kommunales Netzwerk gegen Kinderarmut auf bereits bestehenden Grundlagen aufbauen. „Damit befinden wir uns auf der Höhe der Zeit. Leider trifft eine solche Maßnahme auch bei uns in Bergheim auf gestiegenen Bedarf. Die Kreisstadt Bergheim setzt damit einen weiteren Meilenstein zur Verbesserung der Lebenssituation Bergheimer Kinder.", so der zuständige Beigeordnete Klaus-Hermann Rössler.
Zur Bekämpfung der Folgen von Kinderarmut erhält die Kreisstadt Bergheim vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) über einen Zeitraum von drei Jahren Fördermittel in Höhe von insgesamt 48.000 Euro.
„Teilhabe ermöglichen - Kommunale Netzwerke gegen Kinderarmut" ist das Projekt, mit dem das LVR-Landesjugendamt als Partner der Jugendämter im Rheinland deren vielfältigen Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Familien unterstützt. Eine zentrale Anlaufstelle im Jugendamt der Kreisstadt Bergheim wird Präventionsmaßnahmen gegen Kinderarmut aller Akteure vor Ort bündeln, koordinieren und verbinden. Aktuell nehmen 28 Jugendämter im Rheinland an dem LVR-Programm teil.
Der Startschuss zum Netzwerkprojekt gegen Kinderarmut fällt am 3. September 2014 mit einer Auftaktveranstaltung beim Landschaftsverband Rheinland in Köln zum Förderprogramm „Teilhabe ermöglichen - Kommunale Netzwerke gegen Kinderarmut".

zurück