Keyvisual background

Newsdetails

Jugendamt der Kreisstadt Bergheim sucht Bereitschaftspflegefamilien

Bereitschaftspflegefamilien sind Familien, die im Auftrag des Jugendamtes kurzfristig ein Kind aus einer akuten familiären Notsituation heraus vorübergehend bei sich aufnehmen.
Hintergründe für eine familiäre Notsituation können z.B. vorübergehende Krankenhausaufenthalte der Eltern oder sonstige familiäre Krisen sein.
Dank des Engagements von Bereitschaftspflegefamilien ist es möglich, dass insbesondere jüngere Kinder, als Alternative zu einer Heimunterbringung, in einem behüteten familiären Rahmen verbleiben können.
Bereitschaftspflegefamilien betreuen ein Kind so lange, bis die Perspektive für dieses Kind geklärt ist. Dies kann wenige Tage bis mehrere Monate dauern.
Die Bereitschaftspflegefamilien erhalten für ihre Tätigkeit eine angemessene Honorierung, die auch den finanziellen Bedarf des Kindes mit abdeckt.
Sie werden eng vom Pflegekinderdienst des Jugendamtes begleitet und auf ihre Aufgabe vorbereitet.
Das nächste Vorbereitungsseminar für neue Bereitschaftspflegefamilien findet am 24.01.2015 sowie am 07.02.2015 statt.
Voraussetzung für die Aufnahme eines Pflegekindes sind eine stabile Familiensituation, ausreichende zeitliche Kapazitäten sowie Zuversicht und Freude daran, häufig stark belasteten Kindern ein liebevolles und förderliches zu Hause auf Zeit zu geben. Eigene Erfahrungen mit der Erziehung von Kindern sind erwünscht.

Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen haben und sich vorstellen können, ein Kind auf Zeit bei sich aufzunehmen, wenden sie sich bitte an den Pflegekinderdienst der Kreisstadt Bergheim: Frau Clüsserath 02271/89-131, Frau Köhne 02271/89-512, Frau Raffauf 02271/89-514.

zurück