Keyvisual background

Newsdetails

Gesamtschülerinnen und Gesamtschüler lesen für Flüchtlingskinder

Unter dem Motto „Wir möchten Flüchtlingskindern helfen“ ist in Zusammenarbeit mit der Gesamtschule Bergheim und der Stadtbibliothek Bergheim ein Vorleseprojekt für Flüchtlingskinder im StadtteilLaden gestartet. Am 18.September 2015 fand ein erstes Vorleseabenteuer mit 13 Flüchtlingskindern im Grund-und Vorschulalter erfolgreich statt. 14 Schülerinnen und Schüler engagieren sich im Rahmen einer freiwilligen AG des Schulsozialarbeiters der Gesamtschule Bergheim. Die meisten Flüchtlingskinder leben mit ihren Familien sehr beengt in der nahe gelegenen Unterkunft und besuchen regelmäßig den StadtteilLaden.

Für die Vorbereitung der Gesamtschülerinnen und –schüler auf ihr Engagement sorgte die Stadtbibliothek Bergheim durch eine passgenaue „Grundqualifizierung zum Vorlesepaten“. Flucht, Vertreibung, kindliche Entwicklung und Spracherwerb sowie praktische Übungen wurden bearbeitet. Ausgewählte Kinderbücher mit vielen Bildern in Verbindung mit kreativen und spielerischen Aktivitäten machen Geschichte lebendig und helfen Sprachbarrieren zu überwinden.

„Unterstützung um unsere Sprache zu lernen“, „mit Kindern etwas gemeinsam machen“, „einfach eine Freude bereiten“ sind einige der Beweggründe der Schülerinnen und Schüler, sich auf das Vorleseabenteuer mit Flüchtlingskindern einzulassen.

Beim ersten Vorleseabenteuer sind sich die Kinder und Jugendlichen verschiedener Kulturen ein Stück näher gekommen. Miteinander Tiermasken zu basteln und sich in Löwen, Elefanten, Tiger und andere Tiere verwandeln, hat begeistert.

Bis zum Jahresende werden noch weitere Vorleseabenteuer einmal wöchentlich folgen.

Freiwillig engagierte Bürgerinnen aus dem StadtteilLaden unterstützen die Aktion und vermitteln bei sprachlichen Schwierigkeiten.

Das soziale Engagement zu fördern, insbesondere von jungen Menschen und durch vernetztes Handeln die Integration von Flüchtlingsfamilien weiter voran zu bringen, ist das Anliegen der Veranstalter. Die Umsetzung des Projektes wird mit finanziellen Mitteln des Landes NRW gefördert.

Während der Bergheimer Woche der Vielfalt vom 19. -23.Oktober 2015 werden die Ergebnisse des Projektes im Medio zu sehen sein.

zurück